Interview mit Torsten Fröhlke, Head of Learning Delivery, thyssenkrupp Academy GmbH

BWL Bootcamp

Unternehmensrechnung und wertorientierte Unternehmensführung

Zielsetzung der Weiterbildungsmaßnahme

Unter Einbindung von thyssenkrupp-Spezifika lernen nicht-kaufmännische Mitarbeitende betriebs- und finanzwirtschaftliche Zusammenhänge der Unternehmenssteuerung praxisnah kennen und können fundierte ergebnisorientierte Entscheidungen treffen. Sie erwerben ein Verständnis für die Anforderungen des Kapitalmarktes an die thyssenkrupp Unternehmensgruppe sowie für die Anforderungen der spezifischen thyssenkrupp-Eigentümerstruktur. Für einen leichten Zugang zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen wird ein Planspiel verwendet. Die Lernplattform „Horváth e-academy“ unterstützt daneben selbstgesteuertes Lernen durch die Bereitstellung von Videos, Podcasts und Quizze. Mit Transferaufgaben und deren Diskussion in einem Virtuellen Klassenraum wird das Trainingsprogramm abgeschlossen.

HERR FRÖHLKE, HORVÁTH KONZIPIERTE FÜR THYSSENKRUPP EIN TRAININGSPROGRAMM IM BLENDED-LEARNING-FORMAT MIT DEM TITEL „BWL-BOOTCAMP“ UND FÜHRT DIESES MEHRMALS IM JAHR DURCH. WAS SIND AUS IHRER SICHT DIE ZENTRALEN ERFOLGSFAKTOREN DIESES PROGRAMMS?

FRÖHLKE / Neben dem kompakten und zeitgemäßen Blended-Learning-Format spielt für uns die direkte Anschlussfähigkeit der vermittelten Inhalte an die Arbeitsrealität der Teilnehmenden eine maßgebliche Rolle. Alle Inhalte des Programms sind so konzipiert, dass eine direkte Anwendung in der Praxis möglich und gewährleistet wird. Auf diese Weise bleiben die Inhalte nicht abstrakt, sondern sie werden relevant für jeden Teilnehmenden und der direkte Transfer auf den eigenen Verantwortungsbereich ermöglicht es aufzuzeigen, wie jeder seinen Wertbeitrag zum Gesamtergebnis der Unternehmensgruppe leisten kann. Gerade beim Thema Relevanz ist es uns auch besonders wichtig, die thyssenkrupp-Spezifika der Unternehmenssteuerung, sowie die in unserer Unternehmensgruppe verwendeten Kennzahlen und Prozesse zu verdeutlichen. Dazu haben wir mit Horváth einen Partner an unserer Seite, der thyssenkrupp schon seit vielen Jahren begleitet und mit unseren Strukturen, unseren Geschäften und Kennzahlen, unserer Eigentümerstruktur, etc., so vertraut ist, dass es sich für die Teilnehmenden anfühlt, als ob sie thyssenkrupp aus einer internen Sicht heraus nähergebracht bekommen. Das Programm ist konkret, praxisnah, kompakt und dennoch leicht verständlich und verdaulich. Nicht nur die vielen positiven Rückmeldungen der zufriedenen Teilnehmenden bestätigen dies immer wieder!

IM BWL-BOOTCAMP WIRD EIN PLANSPIEL EINGESETZT. WELCHE RÜCKMELDUNG ERHALTEN SIE SEITENS DER TEILNEHMENDEN DAZU?

FRÖHLKE / Das Unternehmensplanspiel ist ein Kernelement des Programms. In drei Runden werden über drei Geschäftsjahre hinweg die betriebs- und finanzwirtschaftlichen Zusammenhänge der Unternehmenssteuerung praxisnah veranschaulicht und direkt erlebbar gemacht. Die Teilnehmenden erfahren, welchen direkten Einfluss und welche unmittelbaren Auswirkungen unternehmerische Entscheidungen auf den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens haben. So werden spielerisch auch komplexe Zusammenhänge erlernt und verstanden. Das Planspiel ist einfach konstruiert, flexibel und setzt der Kreativität der Teilnehmenden kaum Grenzen. Es macht den Teilnehmenden Spaß auszuprobieren, zu gestalten, zu steuern und die Rolle des Managements anzunehmen und zu erleben. Horváth stellt dabei sicher, dass die Erkenntnisse jeder Spielrunde konkret auf thyssenkrupp übertragen werden können. Das fördert neben dem eigentlichen Lerneffekt zusätzlich das Verständnis und die Akzeptanz für manchmal auch unpopuläre – aber wirtschaftlich sinnvolle – Entscheidungen unseres Managements.

MIT BEGINN DER CORONA-PANDEMIE STANDEN SIE VOR DER FRAGE, WIE DAS BWL-BOOTCAMP, DAS MIT DEM EINSATZ DES PLANSPIELS AUF DIE PRÄSENZ-BEGEGNUNG ANGEWIESEN IST, FORTGEFÜHRT WERDEN KANN? WELCHE ENTSCHEIDUNGEN HABEN SIE HIER ZUSAMMEN MIT HORVÁTH GETROFFEN?

FRÖHLKE / Vorab: Die 100% virtuelle Version des Programms kommt gut an. Unsere Teilnehmenden sind erstaunt, wie gut eine so intensive und kompakte Lernerfahrung in den virtuellen Raum übertragen werden konnte. Das ist nicht zuletzt der Professionalität und dem Engagement der Horváth Trainerinnen und Trainer sowie der sehr professionellen virtuellen Lernumgebung zu verdanken. Das Planspiel konnte durch thyssenkrupp-nahe und thyssenkrupp-spezifische Fallstudien ersetzt werden, sodass die festgeschriebenen Lernziele auch im virtuellen Raum erreicht werden können – und zwar ebenso praxisnah, interaktiv und spielerisch wie mit dem Planspiel vor Ort.

WIR HABEN TRAINER UND TRAINERINNEN AN BORD, DIE THYSSENKRUPP SCHON LANGE KENNEN. WIE BEURTEILEN SIE UND DIE TEILNEHMENDEN DEREN KOMPETENZEN, INSBESONDERE HINSICHTLICH DER VERWENDETEN MEDIEN UND METHODEN?

FRÖHLKE / Die Trainerinnen und Trainer von Horváth erleben wir durchgängig als hochprofessionell, flexibel, sehr engagiert und als unkompliziert in der Zusammenarbeit. Sie schaffen es, akademisches Wissen praxisnah und leicht verdaulich zu vermitteln und durch ihre langjährige Kenntnis unserer Unternehmensgruppe können dabei alle thyssenkrupp-Spezifika und Anforderungen mit Leichtigkeit berücksichtigt werden. Auch schwere Kost wird didaktisch und methodisch so aufbereitet, dass die Inhalte nachvollziehbar und in den Arbeitsalltag übertragbar sind. Tagesaktuelle Ereignisse und für thyssenkrupp wichtige Entwicklungen fließen dabei ebenso in die Programmdurchführungen ein, wie aktuelle gesamtwirtschaftliche Entwicklungen und sich verändernde politische Rahmenbedingungen. Auf die spezifischen Fragestellungen und Herausforderungen der Teilnehmenden wird jederzeit eingegangen und diese werden in den Programmablauf sinnvoll integriert. Die Trainerinnen und Trainer von Horváth spulen daher keine Standardagenda ab, sondern gestalten jedes einzelne Training als individuelle, intensive und spezifische Lernerfahrung für unsere Teilnehmenden.

WÜRDEN SIE HORVÁTH & PARTNERS WEITEREMPFEHLEN?

FRÖHLKE / Kurze Antwort: Ja, auf jeden Fall! Horváth ist ein hochprofessioneller Anbieter, der ein tiefes Verständnis für unsere Anforderungen und Herausforderungen hat. Die Zusammenarbeit ist flexibel, sympathisch und führt immer zu hervorragenden Ergebnissen. Horváth würde ich jederzeit vorbehaltlos weiterempfehlen.

VIELEN DANK HERR FRÖHLKE FÜR DAS GESPRÄCH. WIR WÜNSCHEN IHNEN WEITERHIN VIEL ERFOLG.

Über das Unternehmen

thyssenkrupp Academy GmbH

Als Ent­wick­lungs­part­ner für thyssenkrupp Mit­ar­bei­tende, Füh­rungs­kräf­te und Füh­rungs­teams be­glei­tet die thyssenkrupp Academy stra­te­gi­sche und struk­tu­rel­le Ver­än­de­run­gen. Mit in­no­va­ti­ven Lern­kon­zep­ten und Ver­än­de­rungs­for­ma­ten, die an den stra­te­gi­schen und o­pe­ra­ti­ven Her­aus­for­de­run­gen der Ge­schäf­te an­set­zen, un­ter­stützt die thyssenkrupp Academy die Wei­ter­ent­wick­lung von Füh­rungs­kul­tur und Per­for­mance im Un­ter­neh­men. Der Fo­kus liegt da­bei stets auf der Wei­ter­ent­wick­lung organisationaler Fä­hig­kei­ten, die die Per­for­mance der Ge­schäf­te nach­hal­tig stei­gern.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe aus weitgehend selbstständigen Industrie-und Technologiegeschäften. In 60 Ländern erwirtschaftete die Gruppe im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 29 Mrd €. Unter einer starken Dachmarke leisten die einzelnen Geschäfte mit ihren Produkten und Services einen wichtigen Beitrag für eine bessere und nachhaltige Zukunft. Die Qualifikation und das Engagement der 104.000 Mitarbeitenden sind die Basis für den Erfolg der Unternehmensgruppe. Mit ihren Technologien und Innovationen entwickeln die einzelnen Geschäfte gemeinsam mit ihren Kunden wirtschaftliche und ressourcenschonende Lösungen für Herausforderungen der Zukunft. thyssenkrupp verbindet Leistungsorientierung mit unternehmerischer und sozialer Verantwortung.

www.thyssenkrupp-academy.com
www.thyssenkrupp.com

Melden Sie sich gerne bei Fragen. Wir freuen uns auf den Austausch.