Managementberatung Horváth steigert Umsatz erneut zweistellig und vergrößert Führungsteam

  • Erste Hälfte des Geschäftsjahres mit zweistelligem Umsatzwachstum abgeschlossen
  • Neben Kerngeschäft wachsen Geschäftsfelder People, KI und Nachhaltigkeit
  • Führungsebene weiter ausgebaut

Die internationale Managementberatung Horváth hat die erste Hälfte ihres laufenden Geschäftsjahres (1. April bis 30. September 2023) erneut mit deutlich zweistelligem Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum abgeschlossen. Damit setzt Horváth den Erfolgskurs, der zuletzt in 2022 ein Rekordgeschäftsjahr mit einem 23-prozentigen Plus beschert hat, konsequent fort. „Neben unseren Kernthemen Performance Management und Transformation entwickeln sich die Beratungsfelder AI, Sustainability und People zu weiteren Wachstumstreibern“, sagt Helmut Ahr, CEO von Horváth.

AI-Expertise gefragt – nicht nur in Digitalisierungsprojekten

„Durch die mediale Aufmerksamkeit von ChatGPT und ähnliche Anwendungen ist GenAI als Thema bis auf die Vorstandsagenda katapultiert worden“, sagt Horváth-CEO Helmut Ahr. Die entscheidende Frage, die sich das Topmanagement aktuell stelle, sei: „Bieten die neuen Technologien bahnbrechende Potenziale für mein Unternehmen, welchen Wert generiert das und wo kann ich konkret ansetzen?“ Dies werde bei Horváth mit Anwendungsszenarien evaluiert, die aufzeigen, wie Geschäftsmodell, Unternehmensprozesse, Datenmanagement und technologische Voraussetzungen anzupassen sind, um das transformatorische Potenzial voll auszuschöpfen.

Nachhaltigkeit aufs nächste Level bringen

Das Beratungsfeld „Sustainability & Green Transformation“ bleibt ebenfalls ein starker Wachstumstreiber für Horváth. Im Mittelpunkt stehen Transformationsprojekte in den Bereichen Dekarbonisierung, Wasserstoff und grüner Elektrifizierung. Des weiteren gilt es, die Implementierung regulatorischer Anforderungen wie ESG, CSRD und EU-Taxonomie voranzutreiben. Mit Blick nach vorn gilt es, Nachhaltigkeitsambitionen strategisch noch besser in die gesamte Wertschöpfung zu integrieren und sich dabei die Digitalisierung zunutze zu machen.

Beratungsfeld „People“

„Der Umsatz in der Beratung zu personalbezogenen Themen hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. All unsere Studien und Gespräche mit Vorstandsmitgliedern zeigen, dass die Gewinnung, Bindung und Motivation von Mitarbeitenden sich international zu einem der wichtigsten strategischen Wettbewerbsfaktoren entwickelt hat – wenn nicht sogar dem wichtigsten“, so Ahr.

Personelles Wachstum hält an – vier neue Associate Partner ernannt

Auch personell ist Horváth mit aktuell rund 1.350 Mitarbeitenden weiter stark gewachsen. Nachdem im Frühjahr bereits acht neue Führungskräfte auf Partner-Ebene ernannt wurden, haben sich zum 1. Oktober vier weitere Associate Partner in den Kreis eingereiht. „Die Zusammensetzung der neuen Associate Partner unterstreicht unseren Fokus auf Internationalität und branchenübergreifende Transformationsthemen im Bereich Performance Management und Digitalisierung“, so Horváth-CEO Helmut Ahr. Ferenc Balogh ist Leiter Financial Industries in Ungarn. Stefan Leber ist Controlling-Experte und CFO-Berater am Standort Wien. Daniel Müller, ebenfalls Finance- und Controlling-Experte, berät im Bereich Finance-Transformation. Ingo Rasch ist Experte für SAP S4/Hana-Transformationen und der Züricher Gesellschaft zugeordnet.