Dynamisches Produktionscontrolling

Produktion effizient steuern

Das Produktionscontrolling besteht häufig aus einem historisch gewachsenen Kennzahlensystem, das unstrukturiert aufbereitet ist. Ihr Unternehmen muss die richtigen Kennzahlen adressatengerecht aufbereiten und visualisieren, um die Produktion effizient steuern zu können. Auch die Berechnungsfrequenz – von Echtzeit bis monatlich oder jährlich – spielt eine große Rolle, damit die Ist-Situation für Sie transparent wird. Berücksichtigen Sie diese Faktoren, steuern Sie Ihre Produktion direkt und wirksam. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie hierbei gern.

Richtige Kennzahlen

Kennzahlen von Erfolgsfaktoren ableiten

Zur Basis eines effizienten Produktionscontrollings gehört, dass Sie die Kennzahlen von den Werttreibern und Erfolgsfaktoren ableiten. KPI Dashboards und Detailberichte dienen uns dazu, die Werke operativ zu steuern. Diese sind benutzergerecht visualisiert und im Reporting verankert. Die KPIs definieren wir nach dem Prinzip der Standardisierung und Indexbildung, um ein internes Benchmarking zu ermöglichen.

Praxisbeispiel

Werksergebnisrechnung und Kennzahlen individuell konzipieren

Für einen führenden Hersteller von Spezialchemikalien konzipierte unser erfahrenes Expertenteam eine Werksergebnisrechnung zur finanziellen Steuerung und ein Kennzahlensystem für die kurzfristige operative Steuerung. So unterstützten wir eine dynamische Steuerung. Und das kurz- und langfristig. Definierte Handlungsfelder bildeten die Zielsetzung für das Produktionscontrolling, die Umsetzung des Kennzahlensystems erfolgte in SAP.

Folgende Faktoren machten das Projekt u. a. erfolgreich:

  • Steuerungsdimensionen mit Controlling und Werksleiter gemeinsam erarbeiten
  • finanzielle Steuerung mit operativen Steuerungskennzahlen verbinden
  • eine proaktive Steuerung und Effizienzverbesserungen ermöglichen

Horváth & Partners
Corporate E-News

Jetzt anmelden