White Paper

"Folgen des COVID-19-Virus auf deutsche Banken"

Handlungsempfehlungen für das Krisenmanagement

Die Erfahrungen aus historischen Weltwirtschaftskrisen zeigen, dass nur das entschlossene Handeln von Regierungen und Notenbanken eine tiefgreifende Wirtschaftskrise vermeiden kann. In der heutigen Zeit ist Voraussetzung für eine schnelle Erholung der Weltwirtschaft die Beherrschung und Eindämmung einer weiteren Verbreitung von COVID-19. Nur ein koordiniertes und angemessenes Handeln von Regierungen kann das COVID-19-Virus eindämmen und das Auslösen einer langanhaltenden Weltwirtschaftskrise verhindern. Auch die schnelle Bereitstellung eines Impfstoffes dürfte einen positiven Einfluss auf die weltwirtschaftliche Entwicklung haben. Die aktuellen Verlautbarungen der Regierungen und der Währungshüter machen Mut und zeigen, dass die Lehren aus den bisherigen Weltwirtschaftskrisen verstanden wurden.

Dr. Kipker, I. / Meyer, M.
Erschienen in: White Paper, 2020

Hier geht's zum White Paper!

Horváth & Partners
E-News

Jetzt anmelden