Video

Langfristige Veränderungen in der Logistikbranche

Die Corona-Pandemie stellt die Logistik-Industrie vor große Herausforderungen. In den vergangenen Monaten konnten einerseits globale Lieferketten teilweise nicht mehr aufrecht erhalten werden, andererseits sind Konsumenten stärker auf den Online-Handel übergegangen. Diese veränderten Supply Chains und das veränderte Nachfrageverhalten führten zu einer Verschiebung der Verkehrsträger sowie weiterer logistischer Leistungen, auf die Logistikdienstleister mit Flexibilität reagieren müssen.

Aus unserer Sicht ergeben sich folgende fünf langfristige Herausforderungen. Deutliche Steigerung der Nachfrage des B2C-Paketvolumens und draus resultierende Engpässe in der Produktion

  • Aufgrund sinkender Nachfrage in der B2B-Logistik müssen neue Wege zur Erweiterung der Kundengruppe gegangen werden
  • Verstärktes Aufkommen von„Local-for-Local“-Strukturen rücken u.a. verstärkte Lagerhaltung in den Vordergrund
  • Anforderungen aus dem „EU-Mobilitätspaket“ setzen die Profitabilität der Logistik-Branche unter Druck
  • Investitionen in neue Technologien, um Umweltauflagen zu erfüllen, werden verstärkt notwendig

Horváth & Partners
E-News

Jetzt anmelden