White Paper

Management Reporting: Mit höherer Informationsdichte und Qualität mehr bewegen!

Nicht nur Versicherungen haben Abermillionen ins Reporting investiert – leider nicht immer mit Erfolg. Mit Solvency II Säule 3, IFRS 17 und den technischen Möglichkeiten der In-Memory-Technik (z. B. SAP S/4HANA) hat uns die nächste Reportingwelle erreicht. Die Fehler der Vergangenheit belegen: Es sind betriebswirtschaftliche Konzepte, die den Unterschied machen, nicht die Technik!

Das CFO-Panel von Horváth & Partners zeigt, dass das Reporting zwar einen Großteil der Kosten im Controlling ausmacht, Berichte jedoch trotzdem nur selten wirklich etwas bewegen. Die Zeitschrift „Impulse“ bringt es auf den Punkt: „Unternehmer und CFOs verstehen ihre eigenen Finanzdaten nicht mehr.“ Der Grund: mangelhafte Aufbereitung des Zahlenmaterials. Es braucht mehr Zukunftsorientierung, Zeitnähe, Prozesse, die Aktionen auslösen, und es braucht Klarheit! Der Horváth & Partners-Masterplan zeigt die Elemente eines Reportings „wie es sein sollte“.

Offenhammer, C. / Wiegard, M.
Erschienen in: White Paper, 2017

Hier geht's zum White Paper!