White Paper

„Harmonisierte Finanzprozesse als Grundlage wirksamer Unternehmenssteuerung“

Aktuelle Trends und Ziele

Neue Technologien und die Vernetzung von Informationen wirken sich zunehmend auf alle Unternehmensbereiche, das Geschäftsmodell sowie die zugrundeliegenden Arbeits- und IT-Prozesse einer Organisation aus. Die punktuelle Auseinandersetzung mit neuen Technologien in Form erster Use Cases verschafft Unternehmen daher keine Wettbewerbsvorteile mehr. Vielmehr gilt es, die verfügbaren Technologien so einzusetzen, dass steuerungsrelevante Informationen generiert werden. Dadurch kann die angestrebte Transformation der Entscheidungsfindung weg von einer rein reaktiven Steuerung hin zu einer proaktiven Führung des Unternehmens ermöglicht werden. Nur wer in der Lage ist, aus der beinahe unendlichen Menge an Daten, die steuerungsrelevanten Punkte zu extrahieren und diese effizient und gesamtheitlich auszuwerten, wird einen Mehrwert für die Steuerung generieren.

Noffke, R. / Schwyter, D.
Erschienen in: White Paper, 2019

Hier geht's zum White Paper!