Logo Print

Zukunftsorientierte Mobilität: E-Mobility und neue Mobilitätskonzepte

Verknappung natürlicher Ressourcen, zunehmende Urbanisierung, verschärfte Regulierungen, aber auch technologische Durchbrüche führen zu grundlegenden Umwälzungen im Bereich der individuellen Mobilität. Nach muskelbasierter Bewegungsenergie („Mobilität 1.0“), folgte die Zeit der Verbrennungsmotoren („Mobilität 2.0“). Wie wird die nächste Ära der Mobilität aussehen - „Mobilität 3.0“?

Die Frage ist dabei nicht mehr, ob es zu neuen Mobilitätsformen kommen wird, sondern vielmehr in welcher Geschwindigkeit diese Veränderungen stattfinden werden, und mit welchen Auswirkungen auf die beteiligten Unternehmen dabei zu rechnen ist.

Dabei überlagern sich zwei, an sich unabhängige Entwicklungen: Die technologische Veränderung hin zu alternativen Antrieben wie dem Elektromotor sowie die Bereitschaft von zunehmend größeren Teilen der Bevölkerung, auf den Besitz eines eigenen Fahrzeugs zu verzichten und neue, vernetzte Mobilitätskonzepte wie z. B. Car-Sharing zu nutzen.

Diese Veränderungen stellen die Unternehmen vor schwierige Herausforderungen:

  • Wie sehen erfolgreiche Mobilitätsgeschäftsmodelle moderner Prägung aus?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen zum Investieren?
  • Wie sind Organisationen und Prozesse rund um die neuen Mobilitätsherausforderungen zu gestalten?
  • Wie lassen sich Aktivitäten im Bereich Mobilität optimal steuern?

Wir verfolgen diese Entwicklungen intensiv und systematisch und haben innovative Lösungsansätze im Bereich E-Mobility sowie der Vernetzung und Steuerung des Individualverkehrs für Energieunternehmen, Car-Sharing-Unternehmen, Automobilhersteller und deren Zulieferer, Unternehmen der Transport- und Logistikbranche sowie des SPNV/ÖPNV entwickelt. Kooperationen mit externen Forschungspartnern unterstützen uns dabei, den State-of-the-Art-Ansatz kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Interessierten Beobachtern steht eine kaum überschaubare Fülle an Meldungen, Studien, Kommentaren usw. zur Verfügung. In diesem Informationsdickicht die Übersicht zu bewahren, ist schwierig geworden. Vor diesem Hintergrund wollen wir mit dem „Horváth & Partners Fakten-Check Mobilität 3.0“ Orientierung bieten. Dazu zeigen wir die wichtigsten Ist-Werte der wesentlichen Treibergrößen in einem konsistenten Modell auf und rechnen das aktuelle Wachstumsmomentum auf das Jahr 2020 hoch. Dieser Hochrechnung stellen wir anspruchsvolle Zielwerte gegenüber.

Ansprechpartner

Deutschland

Matthias Deeg
+49 69 2695898-0 
mdeeg@horvath-partners.com

Österreich

Mag. Gerhard Gottlieb
+43 1 5127508-0 
ggottlieb@horvath-partners.com

Schweiz

Dr. Stephan Schaeffler
+41 44 42123-00 
sschaeffler@horvath-partners.com

Publikationen zum Thema Mobilität