Logo Print

Automotive

Das Auto als primärer Träger der individuellen Mobilität muss seinen Platz in einer künftigen, vernetzten Mobilitätswelt neu definieren.

Wesentliche Einflussfaktoren auf den Automobilmarkt der Zukunft sind dabei die tiefgreifenden technologischen Veränderungen (z. B. Verringerung der CO2-Emissionen, alternative Antriebskonzepte, Car-to-X Kommunikation, autonomes Fahren), die Verschiebung der Machtverhältnisse in der Automobilindustrie (z. B. Eintritt neuer Konkurrenten aus anderen Bereichen, zunehmende Bedeutung von einzelnen strategischen Zulieferern) sowie die Veränderungen im Zuge der Globalisierung (z. B. Verringerung der Bedeutung des europäischen Absatzmarktes).

Ebenso ändert sich die generelle Einstellung der Kunden gegenüber dem Automobil. Jüngere Generationen stellen die Nutzung über den Besitz eines Fahrzeugs, wodurch ein Wachstum von alternativen Mobilitätsdienstleistungen, wie z. B. dem Carsharing, zu beobachten ist. Dieser Trend wird zusätzlich getrieben durch die Urbanisierung und das zunehmende Umweltbewusstsein der Kunden. Weitere kundengetriebene Veränderungen in der Automobilindustrie stellen die zunehmende Forderung nach Individualisierung und Vernetzung der Fahrzeuge dar, die die klassischen Alleinstellungsmerkmale der Fahrzeughersteller (z. B. Antriebsstrang) ablösen. Diese Entwicklungen erfordern zunehmend die Kooperation von Automobilunternehmen mit Partnern aus anderen Technologiebereichen.

Die angesprochenen Megatrends führen zu einer Neuordnung des Marktes für Mobilität. Automobilhersteller, Zulieferer und Händler stehen teilweise vor gleichen, teilweise vor unterschiedlichen Herausforderungen. Alle müssen jedoch schlüssige Antworten auf die wesentlichen Fragen finden, die den Erfolg von morgen ausmachen.

Die Entwicklung der Automobilindustrie in der jüngeren Vergangenheit hat eines sehr deutlich gemacht: Die Notwendigkeit einer aktiven Unternehmenssteuerung nimmt durch die steigende Volatilität der Märkte stetig zu. Und nur wer die Steuerung als ganzheitliche Aufgabe über alle Funktionen und damit nicht nur als finanzwirtschaftliche Pflichtaufgabe begreift, ist in der Lage strategisch und operativ richtig zu handeln und überzeugend auf die Herausforderungen zu reagieren.

Wir helfen unseren Kunden sowohl bei der Ausgestaltung der spezifischen Geschäftsmodelle, Strategien und Innovationsansätze, als auch bei der Steigerung der operativen Effizienz in direkten und indirekten Bereichen sowie bei der Gestaltung von transparenten und effizienten Steuerungssystemen.