Strategieprozess bei DEKRA

Auftrag
Sicherheit

Sicherheit ist ein Megatrend, eine Welt ohne Unfälle die Mission von DEKRA. Die Expertenorganisation will dabei zum globalen Partner für eine sichere Welt werden und vollzieht für ihre „Vision 2025“ derzeit eine zukunftsorientierte Transformation.

Wussten Sie, dass weltweit jährlich etwa 1,2 Millionen Menschen im Straßenverkehr sterben? Dass 860.000 Menschen täglich bei der Arbeit verunglücken? Dass es alleine im deutschsprachigen Raum jedes Jahr zu mehr als 10.000 häuslichen Unfällen mit Todesfolge kommt? Trotz dieser erschreckenden Zahlen ist die Welt heute teilweise sicherer denn je. Dazu leistet das Prüfunternehmen DEKRA einen wichtigen Beitrag und dient so einem menschlichen Grundbedürfnis. Der Wunsch nach Sicherheit ist auch und gerade vor dem Hintergrund des technologischen Wandels und weltweiter wirtschaftlicher Verflechtungen ungebrochen stark.

PARTNER FÜR EINE WELT OHNE UNFÄLLE

Im Jahr 2015 stellte DEKRA den Auftrag seiner Gründerväter für mehr Sicherheit auf den Prüfstand und richtete ihn in der „Vision 2025“ auf die Zukunft aus. Stefan Kölbl, CEO von DEKRA, betont: „Der Anspruch, bis 2025 – zum 100-jährigen Bestehen von DEKRA – der globale Partner für eine sichere Welt in den Lebensbereichen Verkehr, Arbeit und Zuhause zu werden, prägt seither unser Selbstverständnis.“

Das erfordert nicht nur Veränderungen bei Produkten, Technologien und Märkten. Es heißt auch, alle Bereiche auszuleuchten, in denen das Unternehmen besser werden kann. Chancen hierfür bieten moderne Ansätze, um Organisationsstrukturen, Prozesse oder IT-Infrastrukturen zu gestalten, sowie neue Kompetenzen und Erwartungen von Mitarbeitern. Diese Möglichkeiten geht DEKRA konsequent an.

ALLE KRÄFTE BÜNDELN

Dazu zählt, die Zusammenarbeit aller Mitarbeiter zu stärken. Das Unternehmen ist 2018 das 15. Jahr in Folge gewachsen – sowohl organisch als auch durch Akquisitionen. Die Prüfer, Tester und Zertifizierer expandierten in 30 Länder, tätigten rund 100 Zukäufe und erhöhten die Mitarbeiterzahl um fast 35.000. Heute ist DEKRA ein Global Player mit insgesamt mehr als 45.000 Mitarbeitern in 60 Ländern auf fünf Kontinenten. Ein beeindruckender Erfolg, doch mit Blick nach vorn barg das Wachstum die Gefahr, dass das Unternehmen seine Kraft im Sinne der Vision nicht umfassend ausschöpfen kann. Der Grund: Viele parallel agierende Teilunternehmen arbeiteten nicht ausreichend vernetzt. Ein unzureichender Technologietransfer, unterschiedliche Kundenansprache im Vertrieb und eine heterogene Datenlandschaft waren die Folgen.

Die organisatorische Transformation erfolgt konsequent
aus der Unternehmensstrategie heraus. Das Leitbild
dient dabei intern als identitäts- und sinnstiftende Klammer.

Um besser zu werden, stieß DEKRA eine organisatorische Transformation an, die konsequent aus der Unternehmensstrategie heraus erfolgt und von einem intensiven Change-Management-Prozess begleitet wird. Die Kernidee: wesentliche Elemente der Wertschöpfungskette unter einheitlicher Führung zusammenzufassen. Dazu hinterfragte DEKRA die Stärken und Schwächen der bestehenden Organisationsstrukturen, leitete daraus verschiedene Optionen ab und erprobte sie vor dem Hintergrund strategischer Anforderungen. Zentrale Maßnahmen waren dabei, den regionalen Zuschnitt anzupassen und das Portfolio anhand kunden- sowie leistungsorientierter Parameter neu auszurichten. Auf dieser Basis galt es, die Mitarbeiter zuzuordnen, Prozesse zu optimieren und Steuerungssysteme anzupassen.

PROFITIEREN VOM MEGATREND

Heute entwickeln acht Service Divisions, die einem Vorstand unterstehen, die Dienstleistungen inhaltlich weiter. Zudem ist die Verantwortung für das weltweite Geschäft acht Regionen zugeordnet. Vertrieb und Ableistung werden stärker einheitlich vor Ort geführt, was eine konzentrierte Marktbearbeitung ermöglicht und die Lieferfähigkeit weiter verbessert. Die unternehmensinterne Klammer bildet das Leitbild, das nicht nur identitätsstiftend wirkt, sondern auch den Sinn und Zweck des Unternehmens verdeutlicht.

Bis Ende 2020 soll die Transformation abgeschlossen sein und es DEKRA ermöglichen, auch in Zukunft vom Megatrend Sicherheit zu profitieren und bis 2025 seine Vision zu erfüllen, globaler Partner für eine sichere Welt zu sein.

Weitere Artikel

Strategische Umsetzungsstärke

Besser werden: Alle Kräfte ausrichten

Zum Artikel

Studie: Urban Air Mobility

Business between sky and earth

Zur Studie