Logo Print

Netzwerke

Vergleichen.
Weiterentwickeln.
Netzwerke pflegen.

Studie – Assessment – Netzwerk

Für Topentscheider der Finanzindustrie bietet Horváth & Partners drei ständige  Vergleichs- und Austauschplattformen zur kontinuierlichen Optimierung der Performance ihrer Bereiche an: Finance & Risk Excellence (FinREx FI) für den CFO- und CRO-Bereich, Operational Excellence (OpEx FI) für den Operations-Bereich und Sales Performance Excellence (SAPEX FI) für den Vertrieb.

Alle drei Plattformen stellen den Teilnehmern der jährlich durchgeführten Studien zu aktuellen Top-Themen der Branche eine Auswertung des eigenen Reifegrades im Vergleich zum Teilnehmerkreis zur Verfügung. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage für ein individuelles Assessment. Innerhalb dieses Assessments werden die eigenen Handlungsfelder tiefgehend diskutiert, Schwachstellen identifiziert und mögliche Lösungen erörtert.

Darüber hinaus lädt Horváth & Partners regelmäßig ausgewählte Entscheidungsträger zum persönlichen Austausch und Networking ein. In diesen Diskussionsveranstaltungen bilden jeweils die aktuellen Studienergebnisse und Impulsvorträge aus der Praxis die Basis für einen moderierten Dialog zwischen Teilnehmern, Referenten und den Beratern aus unserem Hause.

Finance & Risk Excellence in Financial Industries (FinREx FI)

Vor dem Hintergrund volatiler Märkte und ständig steigender regulatorischer Anforderungen, sieht sich die Finanzindustrie aktuell einer Vielzahl unterschiedlicher Herausforderungen gegenüber, die vor allem die CFO- und CRO-Agenda betreffen. Häufig müssen die Geschäftsmodelle neu ausgerichtet oder optimiert werden. Gleichzeitig wird ein Umdenken in der Steuerung notwendig, mit dem Ziel einer Harmonisierung von ökonomischen und regulatorischen Aspekten.

Wir unterstützen Vorstände und Bereichsleiter in Finanz- sowie Risikobereichen der Finanzbranche bei der Standortbestimmung und Ableitung des eigenen Zielbilds auf Basis einer vergleichenden Analyse mit dem Markt.

Auf Basis des Referenzmodells Finance & Risk von Horváth & Partners, werden im Rahmen einer laufenden Studie die wesentlichen Schwerpunkte der zukünftigen CFO- und CRO-Arbeit identifiziert und der aktuelle Ausbaustand im jeweiligen Finanzinstitut ermittelt. Das Framework ermöglicht den Teilnehmern eine systematische Selbsteinschätzung. Sie können den individuellen Ausbaustand sowie die eigenen Erwartungen an die zukünftige Entwicklung auf anonymisierter Basis mit den direkten Mitbewerbern vergleichen und darüber hinaus erste potenzielle Stoßrichtungen erkennen.

Weitere Informationen stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung


Aktueller Studienfragebogen

Hier finden Sie den Link zu unserem aktuellen Studienfragebogen mit dem Schwerpunkt: Digitaler Wandel und regulatorische Anforderungen – Erfolgreiche Steuerung in der Finanzindustrie!

Onlinefragebogen »

PDF-Version des Fragebogens »


Ansprechpartner Banken und Finanzdienstleister

Dr. Frank Schindera
+49 711 669 19-0
fschindera@horvath-partners.com

Jörg Lehmann
+49 69 2695898-0
jlehmann@horvath-partners.com

Ansprechpartner Versicherungen und Finanzvertriebe

Marc Wiegard
+49 40 1813631-0
mwiegard@horvath-partners.com

Mark Hertting
+49 89 544625-0
mrhertting@horvath-partners.com

Operational Excellence in Financial Industries (OpEx FI)

Operational Excellence und COO-Agenda

Dass auch der Finanzsektor zunehmend einem „Industrialisierungsprozess“ unterliegt, ist keine neue Erkenntnis. Doch meist beschränkt sich die „Industrialisierung“ auf das Prozess-, Organisations- und IT-Management. Die zentrale Aufgabe eines Chief Operating Officers  (COO) – die ganzheitliche Steuerung aller Abläufe nach Produktivitäts- und Effektivitätskriterien – wird häufig stiefmütterlich behandelt. Was in der produzierenden Industrie mit Selbstverständlichkeit gelebt wird, etabliert sich in der Finanzbranche gerade erst.

Die Vielfalt der Stellhebel eines COO wird zwar wahrgenommen, deren Strukturierung und Wirkungszusammenhänge jedoch häufig unterschätzt. Angesichts des drastischen Kosten- und Qualitätswettbewerbs wird aber die so genannte „Operational Excellence“ auch im Finanzsektor immer mehr zum entscheidenden Faktor, um dem Effizienzdruck standzuhalten und dabei dennoch ständig die Servicequalität zu verbessern. Nur durch optimale Servicebereitstellung werden auch die Operations-Bereiche für den Endkunden wahrnehmbar und leisten einen spürbaren Beitrag zu einem positiven Kundenerlebnis.

Die Themenfelder für die systematische Steuerung von Operations müssen vor dem Hintergrund des eigenen Geschäftsmodells und der aktuellen Situation ständig neu bewertet werden. Operational Excellence ist aus diesem Grund nicht als ein Tool oder Zustand zu verstehen, sondern als die dynamische Fähigkeit, die eigene Wertschöpfungskette im Unternehmen so effektiv und effizient wie möglich zu gestalten. Diese Fähigkeit kann jedoch nicht über die Umsetzung einzelner Aktivitäten wie Prozessoptimierung oder Reorganisation erlangt werden, sondern nur über eine ausgewogene Betrachtung strategischer, struktureller, wirtschaftlicher und personeller Faktoren.

Als Strukturierungsrahmen für die Stellhebel in Operations-Bereichen entwickelten Horváth & Partners und die EBS Business School 2008 das Operational Excellence Framework (siehe Grafik). Im Mittelpunkt stehen dabei die Wertschöpfungsprozesse, also die Service-Bereitstellung, aber auch die kontinuierliche Entwicklung von Services sowie das aktive Kundenmanagement aus dem Service-Bereich heraus. Um diese Aufgaben effektiv und effizient zu gestalten, gilt es, in den vier Gestaltungsfeldern die richtigen Tools und Methoden auszuwählen und miteinander zu verzahnen.

Weitere Informationen stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung


Ansprechpartner Banken und Finanzinstitute

Hendrik Rujner
+49 711 66919-0 
hrujner@horvath-partners.com

Ansprechpartner Versicherungen und Finanzvertriebe

Thomas Brunauer
+49 89 544625-0 
tbrunauer@horvath-partners.com

Sales Performance Excellence in Financial Industries (SAPEX FI)

Erfolgsfaktoren identifizieren – Vertriebsperformance steigern

Für ein nachhaltiges, ertragsorientiertes Wachstum müssen alle Stellhebel im Vertrieb richtig gesetzt sein. Dieser Erkenntnis folgt Sales Performance Excellence in Financial Industries – ein ganzheitlicher Ansatz zur strukturierten Gestaltung und Steuerung des Vertriebs von Finanzdienstleistern, der Sie in der Beantwortung zentraler Fragen zur optimalen Ausrichtung und Weiterentwicklung Ihres Vertriebs unterstützt:

  • Wie lassen sich die Vertriebsaktivitäten kontinuierlich an einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Unternehmensstrategie ausrichten?
  • Wie sind Vertriebsprozesse zu gestalten und die organisatorischen Grundlagen für eine kontinuierliche Leistungsverbesserung sowie eine integrierte IT-Unterstützung zu schaffen?
  • Wie lassen sich ein vertriebsbezogenes Performance Measurement und damit die Grundlagen für Leistungsbestimmung und -steuerung erreichen?
  • Wie kann der Mensch als Träger der Sales Performance motiviert, befähigt, gefördert und entlohnt werden?

Aktuelle und zukünftige Erfolgsfaktoren für ein nachhaltiges und ertragsorientiertes Wachstum im Vertrieb identifizieren und analysieren wir ständig im Rahmen des Sales-Performance-Excellence-Netzwerks. Unsere Kurzumfragen zu aktuellen Themen der Finanzbranche richten sich primär an Führungskräfte im Vertriebsbereich auf Vorstands- und Bereichsleiterebene.

Als Teilnehmer erhalten Sie kostenlos die detaillierten Studienergebnisse und profitieren von individuellen Auswertungen und Workshops zur Feststellung des eigenen Reifegrades in Ihrem Hause.

Über regelmäßige, hochkarätig besetzte Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussionen zu ausgewählten Themenschwerpunkten bieten wir die Möglichkeit zum fachlichen Dialog und persönlichen Austausch.

Weitere Informationen stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung


Ansprechpartner Banken und Finanzinstitute

Dr. Marcus Niebudek
+49 711 66919-0 
mniebudek@horvath-partners.com

Ansprechpartner Versicherungen und Finanzvertriebe

Martin Müller
+49 89 544625-0 
Martin.Mueller@horvath-partners.com