Logo Print

Zukunft für den öffentlichen Sektor gestalten

Durch die Digitalisierung verändern sich Arbeitswelten, die private und die berufliche Kommunikation, aber auch die Form und Verfügbarkeit von Dienstleistungen. Neue Geschäftsmodelle entstehen und ersetzen traditionelle Angebote. Manche Berufsbilder verändern sich oder werden obsolet; gleichzeitig entstehen völlig neue. Innovationszyklen schrumpfen von Jahren auf Monate, Projektlaufzeiten von mehreren Monaten auf oftmals nur wenige Wochen, mit agilen Sprints im Wochentakt. Gleichzeitig schreitet der demografische Wandel fort.

Digitalisierung ist weit mehr als technologischer Wandel. Sie erfasst nicht nur die technischen Systeme, sondern die Prozesse und die Menschen. Sie hat das Potenzial, die Leistungsfähigkeit der Verwaltung nicht nur sicherzustellen, sondern gar auf ein neues Niveau zu heben. Sie wird aber andererseits auch als Bedrohung für Arbeitsplätze sowie für die Privatsphäre von Bürgern und Beschäftigten angesehen.

Die Entwicklungen bedeuten damit für alle Organisationen im öffentlichen und im Non-Profit-Sektor umfassende Anpassungen. Es geht darum, die Veränderungen aktiv zu gestalten und sie zu nutzen, um die zur Verfügung stehenden Ressourcen möglichst zielorientiert sowie effizient einzusetzen. Dass dabei eine Berufsgenossenschaft andere Herausforderungen zu meistern hat als ein Ministerium, eine Universität andere als eine kirchliche Einrichtung, ist für uns selbstverständlich. Deshalb sind jeweils passgenaue Lösungen gefragt.

Ansprechpartner

Deutschland

Österreich

Schweiz