Logo Print

Interkulturelle Kompetenz für Security Manager in global agierenden Unternehmen

Die Termine für das Seminar sind derzeit in Abstimmung und werden in Kürze veröffentlicht.

Preis: EUR 1.265,- Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Dauer: 2 Tage

Wie Sie als Security Manager erfolgreich mit Menschen anderer Kulturen kommunizieren.

Der Arbeitsalltag eines international agierenden Security Managers wird wesentlich durch interkulturelle Begegnungen mit Führungskräften, Kollegen, Geschäftspartnern und internationalen Behördenvertretern geprägt. Mit Personen aus unbekannten Kulturkreisen zu kommunizieren und dabei unterschiedliche Erwartungen und Kommunikationsmuster zu berücksichtigen, stellt Security Manager vor erhebliche Herausforderungen. Um als Security Manager dauerhaft erfolgreich zu sein, stellt interkulturelle Kompetenz eine Schlüsselqualifikation dar, die ihn befähigt, selbstsicher und gleichzeitig einfühlsam mit dem Gegenüber zu kommunizieren.

Inhalte

Wie prägen uns Traditionen, Normen und Werte?

  • Welche Rolle spielt meine eigene kulturelle Prägung im internationalen Geschäft?
  • Selbstreflektion eigener Werte, Normen und Verhaltensmuster
  • Stereotype und Vorurteile

Welche unterschiedlichen Verhaltensmuster und Erwartungshaltungen begegnen mir in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern anderer Kulturen (Hierarchische Entscheidungswege, Verbindlichkeit von Vereinbarungen etc.)?

Wie kann ich trotz unterschiedlichem Kommunikationsverhalten erfolgreich und zielführend mit fremden Kulturen kommunizieren?

  • Sach- und beziehungsorientierte Kommunikation
  • Nonverbale und indirekte Kommunikation richtig interpretieren
  • Missverständnisse und Unklarheiten
  • Grundlagen und Techniken zur interkulturellen Kommunikation
  • Kulturell abgestimmte Gesprächsführung, Argumentation und Formulierungen
  • Interkulturelle Konfliktsituationen und Lösungsvorschläge

Zielsetzung

Sie erhalten einen Überblick über den Einfluss von Kultur auf Kommunikation sowie Führungsverhalten und Konfliktbewältigung in verschiedenen Ländern. Sie erkennen, wie essentiell die Kenntnis fremder Orientierungssysteme ist, um Stereotype und Vorurteile zu vermeiden und in Ihrer Funktion als Security Manager in der internationalen Zusammenarbeit Ihre Ziele sicher zu erreichen. Sie entwickeln ein besseres Verständnis für Ihre eigenen kulturellen Standards und die Diversität von Kulturen. Sie lernen Methoden und Instrumente für die interkulturelle Kommunikation und für den Umgang mit interkulturellen Konflikten kennen. Sie trainieren Handlungskompetenzen wie vielfältige und flexible Kommunikationsstrategien sowie Offenheit gegenüber unterschiedlichen Gesprächsstilen. Dadurch steigern Sie Ihre kulturelle Empathie und verbessern Ihre Akzeptanz bei Ihren Gesprächspartnern.

Zielgruppe

Die Security Management ADVANCED-Seminare der German Security Management Academy richten sich sowohl an Absolventen des Zertifikatsprogramms Security Management der EBS Executive Education als auch an erfahrene Fach- und Führungskräfte im Bereich der Corporate Security, die ihr Wissen in den angebotenen Themengebieten vertiefen und ausbauen möchten.

Referent(en)

Kerstin Brandes

ist Diplom-Fachsprachenexpertin und gründete 2003 das Unternehmen Wortwelten für Business English Sprachtraining. Zuvor war sie 14 Jahre lang im internationalen Vertrieb deutscher und amerikanischer Unternehmen tätig und verbrachte mehrere Jahre im Ausland. Interkulturelle Kompetenz, Kommunikation, Business Skills sowie Sprachtraining und -coaching sind ihre Themenschwerpunkte.

 

Diese Veranstaltung wird von unserem Kooperationspartner EBS Executive Education der EBS Universität für Wirtschaft und Recht durchgeführt.

Ansprechpartner

Martin Sens

+49 711 66919 3621

msens@horvath-partners.com

Save the Date

Thought Leader Meeting „Zukunft Security“

 

Termin: 14. Februar 2017
Ort: Oestrich-Winkel

In Kooperation mit dem Verband für Sicherheit in der Wirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (VSW NW)