Logo Print

Interkulturelle Kompetenz für globale Security-Herausforderungen

Datum Ort Anmeldung
16.10.17 - 17.10.17 ASW Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf zur Anmeldung
05.02.18 - 06.02.18 ASW Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf zur Anmeldung

Preis: EUR 1.265,- Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Dauer: 2 Tage

Ein Skill Set für Ihren internationalen Erfolg

Die Welt ist im Zuge der fortschreitenden Globalisierung enger zusammengerückt und lokale Ereignisse wirken sich verstärkt auch global aus, während andererseits globale Geschehnisse lokale Märkte beeinflussen. Aus Sicht der Corporate Security verändern sich potentielle Bedrohungen dadurch sowohl in ihrer Natur, als auch in der Art und Weise wie sie zu handhaben sind. So gilt es sich bspw. mit Thematiken wie Naturkatastrophen, sozialen Spannungen und dem unterschiedlichen Stand der Digitalisierung in allen Ländern, in denen das Unternehmen aktiv ist, auseinanderzusetzen, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist jedoch erst die halbe Miete, denn um im interkulturellen Kontext souverän agieren zu können braucht es auch die entsprechenden kommunikativen Skills.

Inhalte

  • Globalisierung – Security-relevante Auswirkungen auf Unternehmen
  • Geographische, kulturelle und technologische Implikationen der Globalisierung und wie ihnen zu begegnen ist
  • Reisen und Entsendungen: Was Sie unbedingt beachten müssen
  • Mögliche Problematiken durch Geschäftsaktivitäten in unterschiedlichen Rechtsräumen
  • Wie Traditionen, Normen und Werte mensch liches Verhalten beeinflussen
  • Selbstreflektion eigener Werte und Verhaltensmuster
  • Typische Quellen von Missverständnissen im interkulturellen Kontext
  • Grundlagen und Techniken zur interkulturellen Kommunikation

Zielsetzung

Dieses Seminar vermittelt Ihnen anschaulich wie Sie sicherheitsrelevante Ereignisse im Rahmen internationaler Unternehmungen frühzeitig in Ihr Blickfeld rücken und proaktiv angehen können. Darüber hinaus erlangen Sie in diesem Seminar auch das nötige Skill Set an interkultureller Kompetenz um auf dem internationalen Parkett sicher auftreten zu können. Denn um grenzüberschreitende Gefährdungslagen einordnen oder für Akzeptanz für vorgesehene Maßnahmen werben zu können, müssen Sie in der Lage sein adäquat mit Kollegen, Partnern und Behördenvertretern aus anderen Kulturkreisen kommunizieren zu können. Dazu entwickeln Sie ein besseres Verständnis für Ihre eigenen kulturellen Standards und die Diversität von Kulturen und lernen Methoden und Instrumente für die interkulturelle Kommunikation und für den Umgang mit interkulturellen Konflikten kennen. Dadurch erhöhen Sie Ihre Akzeptanz bei Ihren Gesprächspartnern deutlich und agieren künftig sicher bei länderübergreifenden Fragestellungen.

Zielgruppe

Die Security Management ADVANCED-Seminare der German Security Management Academy richten sich sowohl an Absolventen des Zertifikatsprogramms Security Management der EBS Executive Education als auch an erfahrene Fach- und Führungskräfte im Bereich der Corporate Security, die ihr Wissen in den angebotenen Themengebieten vertiefen und ausbauen möchten.

Referent(en)

Kerstin Brandes

ist Diplom-Fachsprachenexpertin und gründete 2003 das Unternehmen Wortwelten für Business English Sprachtraining. Zuvor war sie 14 Jahre lang im internationalen Vertrieb deutscher und amerikanischer Unternehmen tätig und verbrachte mehrere Jahre im Ausland. Interkulturelle Kompetenz, Kommunikation, Business Skills sowie Sprachtraining und -coachig sind ihre Themenschwerpunkte.

Michael Sorge

verantwortet seit 2002 als Global Head of Corporate Security die weltweiten Security-Aufgaben der Bayer AG und ist Programmleiter des Zertifikatsprogramms Security Management der EBS Executive Education. Herr Sorge war mehrere Jahre Polizeibeamter bevor er zur Bayer AG wechselte. Dort betreute er zunächst den Bereich Ermittlungsdienst und übernahm später in leitender Funktion die Werkssicherheit für Bayer/Wuppertal. Zusätzlich ist Michael Sorge Gastreferent am Weiterbildungsinstitut der Polizei-NRW sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirates für den Studiengang Risiko- und Sicherheitsmanagement an der Hochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Bremen. Herr Sorge ist außerdem wissenschaftlicher Beirat des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK).

 

Organisatorische Informationen

Seminargebühren

2-tägiges Seminar € 1.265,00
3-tägiges Seminar € 2.670,00
Diese Leistungen sind gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Teilnehmerzahl

Die EBS Executive Education GmbH ist bis 14 Tage vor Beginn des Studiengangs berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten, sofern sich bis zu diesem Zeitpunkt eine nicht hinreichende Teilnehmerzahl für den Studiengang angemeldet hat. Als nicht hinreichend gilt grundsätzlich eine Teilnehmerzahl von weniger als 15 Personen. Der EBS Executive Education GmbH steht es jedoch im Einzelfall frei, das Programm auch mit einer geringeren Anzahl von angemeldeten Teilnehmern durchzuführen. Hat der Teilnehmer bereits Studiengebühren an die EBS Executive Education GmbH gezahlt, werden ihm diese in gezahlter Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen

Ein Rücktritt seitens des Teilnehmers ist nur bis zum ersten Veranstaltungstag möglich. Im Falle des Rücktritts wird eine Schadenspauschale in Höhe von 75 % der gesamten Studiengebühren erhoben, wenn kein qualifizierter Ersatzteilnehmer gefunden werden kann. Wenn es der EBS Executive Education GmbH gelingt, den freiwerdenden Studienplatz mit einem anderen qualifizierten Bewerber zu besetzen, reduziert sich die Schadenspauschale auf 25 % der gesamten Studiengebühren. Die Schadenspauschale umfasst auch den entgangenen Gewinn der EBS Executive Education GmbH. Die darüber hinaus bereits gezahlten Studiengebühren werden erstattet. Dem Teilnehmer steht der Nachweis offen, dass der EBS Executive Education GmbH kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen.

Seminarzeiten

jeweils 09:00 bis 18:00 Uhr

Diese Veranstaltung wird von unserem Kooperationspartner EBS Executive Education der EBS Universität für Wirtschaft und Recht durchgeführt.

Ansprechpartner

Diana Küllmer

+49 711 66919 3622

DKuellmer@horvath-partners.com

Save the Date

Thought Leader Meeting „Zukunft Security“

 

Termin: 23. März 2018
Ort: Oestrich-Winkel

Download Programm

In Kooperation mit

In Kooperation mit