Logo Print

Lagebericht - Chancen & Risiken

Datum Ort Anmeldung
15.06.18 Steigenberger Graf Zeppelin Stuttgart zur Anmeldung

Preis: EUR 990,- zzgl. MwSt.
Dauer: 1 Tag

Wie Sie den Anforderungen an die Berichtserstattung gerecht werden und Chancen für die Unternehmenssteuerung und Publizitätspolitik nutzen

Der Lagebericht gewinnt aus Sicht des Gesetzgebers und der Abschlussadressaten eine stetig steigende Relevanz. Dies wird etwa in den sich schnell entwickelnden Konzepten zum Integrated Reporting und zur Corporate Governance sowie der Bedeutung nichtfinanzieller Informationen deutlich, die mit dem BilRUG und dem CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetz im HGB verankert sind. Im Seminar wird aufgezeigt, wie der Lagebericht als wirkungsvolles Kommunikationsinstrument einerseits und als Chance auf kritische Betrachtung des Geschäftsmodells andererseits genutzt werden. Auch nichtkapitalmarktorientierte Unternehmen profitieren letztlich von den deutlich höheren Anforderungen an Corporate Governance, Risikomanagementsysteme
und Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Inhalte

  • Der Lagebericht als Visitenkarte des Unternehmens: Berichtsgrundsätze, Aufbau und zentrale Inhalte
  • Anforderungen, Aufstellungsfristen, Prüfungspflicht und Offenlegung
  • Im Detail: Wirtschafts-, Prognose- sowie Chancen- und Risikobericht
  • Adressatenoptimierte Darstellung und Analysemöglichkeiten

Referent(en)

Prof. Dr. Stefan Müller

ist Inhaber der Professur für allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Helmut Schmidt Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg. Prof. Dr. Müller ist darüber hinaus im Fachbeirat der Zeitung für Corporate Governance und Mitglied des IFRS-Facharbeitskreises des Internationalen Controllervereins (ICV). Er ist Autor zahlreicher Fachbücher, Aufsätze und Kommentarbeiträge sowie Mitherausgeber des Handbuches der Bilanzierung. Forschungsschwerpunkte sind Änderungen des Steuer- und Gesellschaftsrechts und entsprechende Auswirkungen auf interne und externe Abbildungen des Unternehmens.

Organisatorische Informationen

Teilnahmegebühren

  • Der Preis für ein 1-tägiges Seminar beträgt EUR 990,-
  • Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. MwSt. In den Teilnahmegebühren sind ausführliche Vortragsunterlagen, Erfrischungs- und Pausengetränke sowie Mittagessen enthalten.

Teilnehmerzahl

Das Seminar ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Die Mindestteilnehmeranzahl liegt bei fünf Personen. Liegen weniger Anmeldungen vor, so liegt es im Ermessen der Horváth Akademie, das Seminar durchzuführen. Die bereits gezahlten Teilnahmegebühren werden zurückerstattet, wenn das Seminar nicht stattfindet.

Teilnahmebedingungen

Im Falle einer Absage bis vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin entstehen Verwaltungsgebühren in Höhe von EUR 150,- zzgl. gesetzl. MwSt. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme kann die Teilnahmegebühr nicht erstattet werden, gerne jedoch auf einen Ersatzteilnehmer übertragen werden.

Seminarzeiten

(falls nicht anders angegeben)

1. Tag 09.00 - 17.00 Uhr
 

Diese Veranstaltung wird von unserem Kooperationspartner FORUM Institut für Management GmbH durchgeführt.