Logo Print

Lagebericht 2016 & Nachhaltigkeitsbericht

Termin Ort Anmeldung
24.04.17 - 25.04.17 Maritim Hotel Düsseldorf zur Anmeldung

Preis: EUR 1590,- zzgl. MwSt.
Dauer: 2 Tage

Preis: EUR 990,- zzgl. MwSt.
Dauer: 1 Tag

Gesetzliche Anforderungen und unternehmerische Nachhaltigkeit

Lagebericht 2016

Der erste, getrennt buchbare Seminartag, erörtert die steigenden Anforderungen an die korrekte Erstellung des Lageberichts. Die meist (zu) späte Datenverfügbarkeit von Finanzdaten und die hohe Aggregation der enthaltenen Informationen erschwert dabei die adressatengenaue Abbildung. Statt lästige Pflicht im Rahmen des Abschlusses, sollte dessen Aufstellung als wirkungsvolles Kommunikationsinstrument einerseits und als Chance auf kritische Betrachtung des Geschäftsmodells andererseits genutzt werden. Auch nichtkapitalmarktorientierte Unternehmen profitieren letztlich von den deutlich höheren Anforderungen an Corporate Governance, Risikomanagementsysteme und Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Nachhaltigkeitsbericht

Nicht nur die Finanzdaten sind inzwischen im Fokus von Internem und Externem Rechnungswesen. Schlagwörter wie „Green-Controlling“, „Corporate Social Responsibility“ (CSR) und „Integrated Reporting“ (IR) rücken Unternehmen zudem immer stärker ins Licht der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung. Für die meisten Finanzkennzahlen gibt es aussagekräftigere nichtfinanzielle Vorlaufindikatoren, die sowohl dem Management als auch Stakeholdern als Entscheidungsbasis dienen. Diese müssen immer in den Kontext der finanziellen Abbildung eingebunden werden, um ineffiziente Nebenabbildungen zu vermeiden. Die CSR-Richtlinie macht (gerade in Hinblick auf Unternehmensreputation und Stakeholder) die prinzipienorientierte Ausgestaltung von Nachhaltigkeitsberichten und einem Integrated Reporting erforderlich. Nichtfinanzielle Kennzahlen und Aspekte müssen vor allem konsistent in Berichtswesen und Rechnungslegung integriert werden. Dieser zweite Seminartag erörtert hier die strategische Vorgehensweise und gibt wichtige Hinweise für die konkrete Umsetzung.

Inhalte

  • Der Lagebericht als Visitenkarte:
    Berichtsgrundsätze, Aufbau und zentrale Inhalte
  • Im Detail: Wirtschafts-, Prognose-,
    Vergütungs- sowie Chancen- und Risikobericht
  • Anforderungen, Aufstellungsfristen,
    Prüfungspflicht und Offenlegung
  • Umsetzung der CSR-Richtlinie –
    Nichtfinanzielle Erklärung und Corporate Governance Report
  • Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung:
    von ISO 26000 bis OECD-Guideline

 

 

Referent(en)

Prof. Dr. Stefan Müller

ist Inhaber der Professur für allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Helmut Schmidt Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg. Prof. Dr. Müller ist darüber hinaus im Fachbeirat der Zeitung für Corporate Governance und Mitglied des IFRS-Facharbeitskreises des Internationalen Controllervereins (ICV). Er ist Autor zahlreicher Fachbücher, Aufsätze und Kommentarbeiträge sowie Mitherausgeber des Handbuches der Bilanzierung. Forschungsschwerpunkte sind Änderungen des Steuer- und Gesellschaftsrechts und entsprechende Auswirkungen auf interne und externe Abbildungen des Unternehmens.

Nicolette Behncke

berät Mandanten und unterstützt Prüfungsteams in Fragen der Berichterstattung über Nachhaltigkeit und ist zudem für die Prüfung der Nachhaltigkeitsberichte einiger großer börsennotierter Unternehmen in Deutschland verantwortlich. Darüber hinaus leitet Nicolette Behncke das deutschlandweite Expertenteam zum Thema Integrated Reporting. Bereits seit fünf Jahren begleitet Sie die Entwicklung des Integrated Reporting durch Projekteinsätze bei namhaften internationalen Mandanten. Sie hat zahlreiche Fachbeiträge und Studien zu diesem Thema veröffentlicht und leitet den „PwC Building Public Trust Award“, der die beste integrierte Berichterstattung der DAX 30 und MDAX-Unternehmen auszeichnet. Nicolette Behncke ist Mitglied des Arbeitskreises Integrated Reporting der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V.

Weitere Informationen

Teilnahmegebühren

  • Der Preis für ein 1-tägiges Seminar beträgt EUR 930,-
  • Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. MwSt. In den Teilnahmegebühren sind ausführliche Vortragsunterlagen, Erfrischungs- und Pausengetränke sowie Mittagessen enthalten.

Teilnehmerzahl

Das Seminar ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Die Mindestteilnehmeranzahl liegt bei fünf Personen. Liegen weniger Anmeldungen vor, so liegt es im Ermessen der Horváth Akademie, das Seminar durchzuführen. Die bereits gezahlten Teilnahmegebühren werden zurückerstattet, wenn das Seminar nicht stattfindet.

Teilnahmebedingungen

Im Falle einer Absage bis vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin entstehen Verwaltungsgebühren in Höhe von EUR 150,- zzgl. gesetzl. MwSt. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme kann die Teilnahmegebühr nicht erstattet werden, gerne jedoch auf einen Ersatzteilnehmer übertragen werden.

Seminarzeiten

(falls nicht anders angegeben)

1. Tag 09.00 - 17.00 Uhr
 

Diese Veranstaltung wird von unserem Kooperationspartner FORUM Institut für Management GmbH durchgeführt.