Logo Print

IFRS für Controller

Datum Ort Anmeldung
25.04.18 - 27.04.18 NH Düsseldorf City Nord zur Anmeldung
25.07.18 - 27.07.18 Hotel Vier Jahreszeiten, Starnberg zur Anmeldung
19.09.18 - 21.09.18 Hotel Vier Jahreszeiten, Starnberg zur Anmeldung
21.11.18 - 23.11.18 NH Düsseldorf City Nord zur Anmeldung

Preis: EUR 2.185,- zzgl. MwSt.
Dauer: 3 Tage

Wie Sie in kurzer Zeit einen Überblick über alle praxisrelevanten Regelungen der IFRS erlangen

Im Seminar lernen Sie die erhöhten Informations- und Transparenzanforderungen der internationalen Rechnungslegungsstandards IAS / IFRS kennen. Das Seminar vermittelt Ihnen einen kompletten Überblick über alle zentralen für die Praxis relevanten IFRS-Standards. Zahlreiche Kurzfälle dienen dazu, das erworbene theoretische Wissen sofort in einem praktischen Beispiel umzusetzen. Um Ihnen über Standards und Übungsfälle hinaus ein Gefühl für die tatsächliche Praxis zu geben, werden Beispiele aus Geschäftsberichten mit in das Seminar aufgenommen. Darüber hinaus wird anhand von Fehlerfeststellungen der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) gezeigt, welche Fehler man besser anderen Unternehmen überlassen sollte. Auf Ihre individuellen Fragestellungen gehen die Referenten mit der langjährigen praktischen Erfahrung in der Prüfung und Beratung von nach IFRS bilanzierenden Unternehmen jederzeit gerne ein.

Inhalte

Grundlagen

  • Rechtliche Grundlagen und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Aufbau und Grundprinzipien der IFRS
  • Konvergenz und Harmonisierung von internem und externem Rechnungswesen
  • Rechnungslegungsmethoden und Bestandteile des Abschlusses
  • Auswirkungen der erstmaligen Rechnungslegung nach IFRS

Abbildung von wesentlichen Einzelsachverhalten

  • Immaterielle Vermögenswerte: Bilanzierung von Forschungs- und Entwicklungskosten sowie Grundzüge der Kaufpreisallokation und Goodwill-Bilanzierung bei Akquisitionen
  • Sachanlagen: Ermittlung der Anschaffungs- und Herstellungskosten, Abschreibungsmethoden, Komponentenansatz sowie Fair Value-Bewertungen
  • Leasingverhältnisse und deren Auswirkungen auf zentrale Kennzahlen der Bilanz und GuV
  • Impairment-Test: Prämissen, Gestaltungsspielräume und Ermittlung des Wertminderungsbedarfs
  • Bilanzierung von Vorräten: Ermittlung der Anschaffungs- und Herstellungskosten sowie eines eventuellen Abwertungsbedarfs
  • Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und Finanzinstrumente
  • Bilanzierung von personalbezogenen und sonstigen Rückstellungen: Grundsätze, Prämissen und Gestaltungsspielräume
  • Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und finanzielle Verbindlichkeiten
  • Währungsumrechnung
  • Problemfelder bei der Bilanzierung und Darstellung des Eigenkapitals
  • Wahlrechte bei der Darstellung der Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtergebnisrechnung
  • Problemfelder der Umsatzrealisierung - zeitpunkt- vs. zeitraumbezogene Umsatzrealisierung sowie Auswirkungen auf die Bilanzierung von komplexen Geschäftsmodellen
  • Latente Steuern
  • Kapitalflussrechnung
  • Berichterstattung im Anhang nach IFRS unter Berücksichtigung der Segmentberichterstattung

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Fach- und Führungskräfte aus Controlling und Accounting. Generell bietet sich dieses Seminar aber auch für Mitarbeiter und Entscheidungsträger aller Unternehmensbereiche an, welche in kurzer Zeit einen fundierten Überblick über die Rechnungslegung nach IFRS gewinnen wollen.

Referentenauswahl

Wir teilen Ihnen rechzeitig vor Seminarbeginn mit, welcher Referent Ihren Seminartermin leitet.

Thomas Amann

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Certified Public Accountant (CPA), ist Vorsitzender des Verwaltungsrates der Institute for Accounting & Finance SE sowie geschäftsführender Gesellschafter der Amann Advisory GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Er betreut sowohl Start-up-Unternehmen als auch börsennotierte und mittelständische Konzerne in allen Fragen des Finanz- und Rechnungswesens. Darüber hinaus fungiert er als Sparrings- und Konsultationspartner für CFOs sowie Beraterkollegen und begleitet Unternehmen im Zusammenhang mit Enforcement-Verfahren. Zudem ist er Lehrbeauftragter im Studiengang Certificate of Advanced Studies in Accounting & Finance des Executive MBA Programmes Controlling & Consulting der Berner Fachhochschule.

Dr. André Fiebiger

WP, StB, ist Gesellschafter-Geschäftsführer der WirtschaftsTreuhand GmbH. Dr. Fiebiger verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Prüfung und Beratung von Mandanten aus dem gehobenen Mittelstand sowie börsennotierten Unternehmen. Die Schwerpunkte von Dr. André Fiebiger liegen in der HGB- und IFRS-Rechnungslegung sowie in der steuerlichen Gestaltungsberatung inhabergeführter mittelständischer Unternehmen. Weitere Schwerpunkte bilden die IFRS- und Managementberatung.

Andreas Weinberger

WP, StB, ist Gesellschafter-Geschäftsführer der WirtschaftsTreuhand GmbH. Die WirtschaftsTreuhand-Gruppe erbringt hauptsächlich für mittelständische Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung und Rechtsberatung. Andreas Weinberger verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Prüfung und Beratung von Mandanten aus dem gehobenen Mittelstand sowie börsennotierten Unternehmen. Sein Fokus liegt im Bereich der HGB- und IFRS-Rechnungslegung sowie in der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung. Darüber hinaus sind die Managementberatung sowie die Einführung von Controlling- und Reportingsystemen weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit. Als Fachberater für Restrukturierung und Unternehmensplanung (DStV e.V.) ist er zudem auf die Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen spezialisiert.

Organisatorische Informationen

Teilnahmegebühren

  • Der Preis für ein 3-tägiges Seminar beträgt EUR 2.185,-
  • Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. MwSt. In den Teilnahmegebühren sind ausführliche Vortragsunterlagen, Erfrischungs- und Pausengetränke sowie Mittagessen enthalten.

Teilnehmerzahl

Das Seminar ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Die Mindestteilnehmeranzahl liegt bei fünf Personen. Liegen weniger Anmeldungen vor, so liegt es im Ermessen der Horváth Akademie, das Seminar durchzuführen. Die bereits gezahlten Teilnahmegebühren werden zurückerstattet, wenn das Seminar nicht stattfindet.

Teilnahmebedingungen

Im Falle einer Absage bis vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin entstehen Verwaltungsgebühren in Höhe von EUR 150,- zzgl. gesetzl. MwSt. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme kann die Teilnahmegebühr nicht erstattet werden, gerne jedoch auf einen Ersatzteilnehmer übertragen werden.

Seminarzeiten

(falls nicht anders angegeben)

1. Tag 09.00 - 18.00 Uhr
2. Tag 09.00 - 18.00 Uhr

3. Tag 09.00 - 17.00 Uhr

Ansprechpartner

Horváth Akademie Programm