Logo Print

Stuttgarter Controlling und Management Forum

Das 32. Stuttgarter Controlling & Management Forum

„Unternehmenssteuerung in der digitalen Organisationswelt - der CFO als Chief Future Officer"

Vorrangig wurde auf die Steuerungstools der Zukunft und die neuen Organisationsformen in der digitalen Ökonomie eingegangen. Des Weiteren wurde die Weiterentwicklung der klassischen Controllinginstrumente wie Planung, Reporting und Kostenrechnung in diesem Zusammenhang beleuchten.

Das 32. Stuttgarter Controlling und Management Forum fand am 18.-19. September 2018 im Maritim Hotel in Stuttgart statt.

Das Stuttgarter Controlling und Management Forum widmet sich seit vielen Jahren erfolgreich aktuellen Themen aus den Bereichen Controlling und Unternehmenssteuerung und gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen dieser Art im deutschsprachigen Raum. Hochrangige Experten aus Wirtschaft und öffentlichen Organisationen bringen in Vorträgen ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen ein.

Referenten

Dr. Ali Arnaout

CFO AIDA Cruises, German Branch of Costa Crociere S.p.A.
& CIO Costa Group 

Zur Person

Dr. Ali Arnaout verstärkt seit Mai 2014 als Senior Vice President & CFO das Führungsteam von AIDA Cruises. Er trägt die Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Controlling, Tax und Legal. Seit Anfang 2018 ist er zudem als CIO der Costa Gruppe für die Technologie- und IT Strategie der Marken AIDA Cruises, Costa Kreuzfahrten und Carnival Maritime verantwortlich.
Nach seinem Studium der technisch-orientierten Betriebswirtschaftslehre war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Controlling von Prof. Dr. Péter Horváth an der Universität Stuttgart und danach als Centerleiter und später als Partner bei Horváth & Partners tätig. 2004 wechselte er als Geschäftsführer zur MPC Gruppe und war dort für den Aufbau und die Leitung einer länderübergreifenden Asset- Management-Organisation verantwortlich. 2010 wurde er Konzernleitungsmitglied der MPC Capital AG und leitete seit Anfang 2011 als Vorstandsvorsitzender die MPC-Beteiligung Engel & Völkers Capital AG.

Clemens Binninger

Geschäftsführer
binninger & binninger
Affiliate am Digital Society Institute der ESMT Berlin

Zur Person

Clemens Binninger ist Geschäftsführer der binninger & binninger GmbH. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Strategieberatung und Projektbegleitung an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Zuvor war Binninger bis 2002 für 23 Jahre in verschiedenen Funktionen bei der Polizei Baden-Württemberg und innerhalb der Landesverwaltung tätig. Vor seinem Wechsel in die Selbstständigkeit war Binninger von 2002 – 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort als Mitglied im Innenausschuss u.a. Berichterstatter für Terrorismusbekämpfung und Cybersicherheit. Er war Mitglied in mehreren Untersuchungsausschüssen darunter auch Vorsitzender des „2. NSU-Untersuchungsausschusses“ und zuletzt auch Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums zur Kontrolle der Nachrichtendienste. 

Tim Blume

Dozent für Private Equity,
EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Zur Person

Tim Blume promoviert an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht zum Thema „Corporate Venturing“. Zudem ist er Dozent an der EBS und bei der Swiss Robot AG und der Imprimere AG als Berater für unterschiedliche Bereiche der Industrie 4.0 Start-up tätig.
Zuvor arbeitete er bei der MultiSyst Deutschland GmbH als Beratung des Geschäftsführers.
Neben seinem Studium hat er immer wieder praktische Einblicke in verschiedene Unternehmen der Unternehmensberatung bekommen.

Stéphane Bonutto

CFO Europe,
Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

Zur Person

Stéphane Bonutto arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Finanz und Controlling und ist aktuell CFO Europe für die Business Unit Industrial Solutions (Balzers). 
Zwischen 1994 und 1997 war Stéphane Bonutto bei Schott Glas als Controlling Referent tätig. 1997 wechselte er zu General Motors, wo er nach seiner Einstiegstation in GM Europe Aftersales in Rüsselsheim, ab 2001 in Zürich zuständig für den Vertriebscontrolling der Vertriebsgesellschaften von GM Europe wurde. 2004-2005 kehrte er nach Rüsselsheim zurück, als Manager für Future Pricing im European Marketing Team. Zwischen 2005 und 2008 übernahm Stéphane Bonutto in Rom die Leitung des Vertriebscontrollings für die 5 Länder der GM Regionalorganisation Südeuropa. Daraufhin führte er als Werksfinanzleiter den Bereich Finanz und Controlling der Opelwerke Kaiserslautern (2009-2010) und Rüsselsheim (2010-2012). Im Jahr 2012 wechselte Stéphane Bonutto zu Oerlikon als CFO für die deutsche Ländergesellschaft des Unternehmenssegments Surface Solutions, bis zu seiner aktuellen Position.

Prof. Dr. Christian Dorenkamp

Senior Vice President Tax,
Deutsche Telekom AG

Zur Person

Prof. Dr. Christian Dorenkamp leitet die Konzernsteuerabteilung der Deutschen Telekom. Bevor er im Jahre 2005 zur Deutschen Telekom kam, war Christian Dorenkamp als Steueranwalt bei einer internationalen Rechtsanwaltssozietät in New York und Frankfurt tätig. Christian Dorenkamp hat Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln studiert, wo er auch als Lehrbeauftragter im Unternehmenssteuerrecht wirkt.

Dr. Jörg Dörnemann

Strategic Partner Lead,
Google Germany GmbH

Zur Person

Dr. Jörg Dörnemann arbeitet seit 2016 bei Google. Dort unterstützt er die großen News-Verlage der EMEA-Region bei strategischen Projekten rund um Monetarisierung und Produktinnovation.
Er ist Diplom-Kaufmann und wurde 2001 zum Dr. rer. pol. promoviert.
Zunächst war er Projektleiter bei der Boston Consulting Group, anschließend Director Strategy & Research bei der Sendergruppe MTV Networks. 2007 trat er in das Führungsteam der Internet-Holding Holtzbrinck Digital ein. 2010 gründete er epubli, eine Plattform für Self-Publishing und Print-on-Demand.

Prof. Dr. Ralf Eberenz

Senior Advisor,
Horváth & Partners 

Zur Person

Prof. Dr. Ralf Eberenz ist als Senior Advisor für die Unternehmensberatung Horváth & Partners tätig und beschäftigt sich insbesondere mit Fragen zur internationalen Konzernsteuerung und zu Transferpreisen. Nach Studium und Promotion am Institut für Logistik und Transport der Universität Hamburg folgten verschiedene Stationen im Controlling, Accounting und im Operationsmanagement bei der Beiersdorf AG und der tesa SE. Von 1999 bis 2010 verantwortete er für die Beiersdorfgruppe als Vice President Corporate Accounting and Controlling die Bereiche Konzerncontrolling, Rechnungslegung, Risikomanagement und das Inhouse Consulting. Seit 2011 ist er Lehrbeauftragter, seit 2013 Honorarprofessor an der Hochschule der Wirtschaft NORDAKADEMIE, Elmshorn.

 

 

 

Florian Faustmann

Bereichsleiter Controlling/+One Office,
Allianz Suisse

Zur Person

Florian Faustmann ist Leiter des Controllings der Allianze Suisse. Unter anderem ist er verantwortlich für die Realisierung des Lean Finance Operating Models. Zudem gründete er 2017 die Anlagelösung ELVIA e-Invest und ist Mitglied Direct Kern Team und Digital Transformation Board.
Nachdem er sein Studium, mit den Schwerpunkten Finanzen, Banken und Immobilienökonomie abgeschlossen hatte, arbeitete er bei der Boston Consulting Group als Senior Projektleiter mit Fokus auf die Versicherungsindustrie. Danach arbeitete er in der Allianz Gruppe in diversen Funktionen u.a. bei der Allianz SE im Strategy Team und der Neuausrichtung der USA-Geschäfte in Nicht Leben.

Dr. Markus Forschner

Vorstand, CFO
Bosch Rexroth AG

Zur Person

Dr. Markus Forschner trägt seit Mai 2015, als Mitglied des Vorstands der Bosch Rexroth AG, die Verantwortung für die kaufmännischen Aufgaben.
Er trat 1996 in die Bosch-Gruppe ein. Ab 2001 verantwortete er die kaufmännische Leitung des Werks Aveiro, Portugal, und des Produktbereichs Warmwassertherme. Anschließend wurde er zum kaufmännischen Leiter des Geschäftsbereichs Thermotechnik befördert. Danach arbeitete er als stellvertretender Leiter Zentralabteilung Planung und Controlling. Ab 2013 war Forschner kaufmännischer Bereichsvorstand des Geschäftsbereichs Car Multimedia.
Nach dem Studium der Informatik und Betriebswirtschaftslehre wurde er als Doktorand der Daimler-Benz AG am Lehrstuhl für Forschungs- und Entwicklungsmanagement an der Universität Stuttgart promoviert.

Dr. Bernd Gaiser

Mitglied des Präsidiums, 

VfB Stuttgart 1893 e.V.

Zur Person

Dr. Bernd Gaiser arbeitet seit 2017 selbstständig in mehreren Aufsichts- und Beiratsfunktionen sowie als Senior Advisor für die Deutsche Beteiligungs AG, Frankfurt/M. Seit Juli 2017 ist er Mitglied des Präsidiums des VfB Stuttgart 1893 e.V. und des Aufsichtsrats der VfB Stuttgart 1893 AG.
Von 2001 bis 2012 war er Vorstandssprecher bei Horváth & Partners Management Consultants in Stuttgart. Von 2012-2017 war er Geschäftsführer Unternehmensentwicklung und Finanzen in der RECARO Holding GmbH, Stuttgart.

Thomas Gastner

Bereichsvorstand/CFO,
Diehl Metering GmbH

Zur Person

Thomas Gastner ist Bereichsvorstand der Diehl Metering GmbH.
Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft wählte er den Berufseinstieg im Bereich Personal. Anschließend wechselte er ins Controlling der Schwerindustrie. Als weitere berufliche Schritte folgten Geschäftsführerpositionen der Elektronik- und Verteidigungsindustrie, bis zu seiner aktuellen Position.

Prof. Dr. Ronald Gleich

Lehrstuhl für Industrielles Management,
EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Zur Person

Prof. Dr. Ronald Gleich ist Geschäftsführender Gesellschafter der Horváth Akademie GmbH sowie seit 2003 Professor für Industrielles Management an der EBS Universität, Wiesbaden/Oestrich-Winkel und leitet das Strascheg Institut for Innovation and Entrepreneurship (SIIE).
Er hat 1995 an der Universität Stuttgart im Gebiet Controlling promoviert, die Habilitation an der Universität Stuttgart über „Das System des Performance Measurement" erfolgte im Jahr 2000. Von 1998 bis 2005 war er für die Managementberatung Horváth & Partners als Leiter des Stuttgarter Büros und des Competence Centers „Controllingsysteme" tätig, seit 2002 als Partner.
Er ist Verfasser vieler Bücher und Fachartikel vorwiegend in den Themenfeldern Performance Measurement, Controlling und Innovationsmanagement. Zudem ist er Herausgeber der Zeitschrift „Controlling Berater“ (Haufe-Verlag).
Professor Gleich ist Mitglied in mehreren Beiräten und Aufsichtsräten, u. a. bei der Wittenstein GmbH und beim DSGV.

Klaus Hamacher

Stv. Vorsitzender des Vorstands/CFO,
DLR

Zur Person

Klaus Hamacher ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).
Direkt nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitete er am DLR. Er wechselte 1989 für drei Jahre als Leiter der Administration zur Stiftung Deutsch-Niederländische Windkanäle (DNW). Nach seiner Rückkehr an das DLR im Jahr 1992 leitete er zunächst die Hauptabteilung Finanzen, später den übergeordneten Bereich Finanzen und Beschaffung. 1998 wurde er Leiter der DLR-Administration, zuständig u.a. für Finanzen, Controlling, Beschaffung, Personal und Recht. 2002 übernahm Herr Hamacher die Position des kaufmännischen Geschäftsführers in der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF). Seit April 2006 ist Herr Hamacher Vorstandsmitglied im DLR zuständig für die Administration, Technologiemarketing und Projektträger.

Wolfgang Heinrichs

Leiter Konzernprogramm, 

FINANCE 4 DB, Deutsche Bahn AG 

Zur Person

Wolfgang Heinrichs leitet seit Mitte 2017 das Konzernprogramm „FINANCE 4 DB“ bei der Deutschen Bahn.
Das Programm hat das Ziel die Finanzfunktion des DB-Konzerns mit den Möglichkeiten der Digitalisierung zukunftsfähig aufzustellen.
Von April 2010 bis Juli 2017 war er Vorstand Finanzen und Controlling der DB Fernverkehr AG.
Zuvor war er als Geschäftsführer Finanzen und Controlling der DB Stadtverkehr GmbH sowie in verschiedenen Funktionen im Konzerncontrolling tätig.
Seine berufliche Laufbahn begann er 1990, nachdem er das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Darmstadt mit Diplom abschloss.

Thomas Hitzlsperger

Mitglied des Präsidiums / Direktor Nachwuchsleistungszentrum

Zur Person


Thomas Hitzlsperger blickt auf eine 13-jährige Fußballerkarriere als Profi zurück. Heute arbeitet er für den VfB Stuttgart 1893 e. V. als Mitglied des Präsidiums und „Direktor Nachwuchsleistungszentrum“ der VfB Stuttgart AG. Zudem ist er als Botschafter für die Vielfalt für den Deutschen Fussball Bund und als Fußball Experte bei der ARD tätig.

Klaus Martin Jäck

Principal,
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Klaus Martin Jäck ist Principal am Standort Stuttgart und leitet bei Horváth & Partners das Business Segment Risikomanagement & Compliance. Neben klassischen Risikomanagement- und Compliance-Themen fokussiert er sich mit seinem Team insbesondere auf die Digitalisierung und Performanceorientierung des Risikomanagements sowie den Einsatz von Big Data und Artifical Intelligence in diesem Themenfeld.
Klaus Martin Jäck ist Diplom-Physiker und hat in den letzten 20 Jahren zahlreiche  Risikomanagement-Projekte im In- und Ausland durchgeführt. Nach Stationen bei PricewaterhouseCoopers und IBM Global Business Services stieg er 2013 bei Horváth & Partners ein.

Sascha Karimpour

Managing Director,
Plug & Play Germany GmbH

Zur Person

Sascha Karimpour ist Managing Director bei der Plug & Play Germany GmbH. In seiner Position übernimmt er eine führende Rolle in der STARTUP-Autobahn-Partnerschaft mit der Daimler AG, die sich mittlerweile zu einer der führenden Mobilitäts-/ und Innovationsplattform entwickelt hat. Herr Karimpour war zuvor 22 Jahre in den USA tätig, wo er von 2000 bis 2004 für 3 E-Commerce-Startups im Silicon Valley arbeitete und 11 Jahre lang die nordamerikanische Division eines traditionsreichen deutschen Handelsunternehmens in Chicago aufbaute. Anschließend war er von 2015 bis 2016 Vice President of Corporate Relations für die DACH-Region des Plug and Play Tech Centers. Herr Karimpour kehrte schließlich Anfang 2016 nach Deutschland zurück, um die Plug & Play Germany zu gründen.

Dr. Christian Kluge

Leiter Zentralbereich Controlling und Corporate Development,
Miele & Cie. KG

Dr. Christian Kluge studierte Wirtschaftsingenieurwesen und promovierte im Anschluss im Bereich strategisches Management, mit Stationen in Berlin, Lyon und New York. Nach seinem Berufseinstieg bei BMW in München durchlief er zentrale und dezentrale Referenten- und Führungspositionen im Finanzbereich. Seit 2010 leitet Dr. Kluge das Controlling bei Miele und inzwischen zusätzlich die Funktion Corporate Development. Dr. Kluge ist zugleich Geschäftsführer der Miele Venture Capital GmbH. 

Im Themenfeld Transfer Pricing war Dr. Kluge vor Miele bereits bei BMW an der Schnittstelle zwischen Controlling und Steuerbereich aktiv. Im Mittelpunkt des Themas steht für ihn, die Wachstumsstrategie des Unternehmens durch die richtige interne Steuerung zu unterstützen - bei Wahrung aller steuerlichen Anforderungen und mit effizienten Transfer Pricing Prozessen. Diese Zielsetzung wurde auch beim Redesign des Transferpreissystems bei Miele aufgegriffen.

Univ.-Prof. Dr. Helmut Krcmar

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Prodekan, Sprecher des Direktoriums
Technische Universität München / fortiss

Zur Person

Univ.-Prof. Dr. Helmut Krcmar ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik in der Fakultät für Informatik der TU München und Prodekan der Fakultät für Informatik, Zweitmitglied der TUM School of Business und Founding Dean des TUM Campus Heilbronn, und Mitglied des Senates und Hochschulrates der TU München. Von 2010 bis 2013 war er Dekan der Fakultät für Informatik der Technischen Universität München. Zudem ist er Co-Vorstandsvorsitzender des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) e.V., Mitglied im Vorstand und Vorsitzender des Forschungsausschuß des Münchner Kreises e.V. sowie Mitglied des Vorstandes der Open Source Business Alliance (OSBA) e.V., Stuttgart und assoziertes Vorstandsmirglied von VOICE. Von 2014-2015 war er der President für Association for Information Systems (AIS). Krcmar ist Gründer der Informations- und Technologie Management Beratungsgesellschaft (ITM).

FH-Prof. Dr. Heimo Losbichler

Studiengangsleiter Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement,
FH Oberösterreich
Vorstandsvorsitzender des Internationalen Controller Vereins

Zur Person

FH-Prof. Dr. Heimo Losbichler ist Leiter des Studiengangs Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement (CRF) an der FH Oberösterreich in Steyr, Mitglied des Lehrkörpers der Clarkson University in New York, Stv. Vorstandsvorsitzender des Internationalen Controllervereins (ICV) und Vorsitzender der International Group of Controlling (IGC).
Vor seiner Rückkehr an die Hochschule war er sechs Jahre als Controller im Headquarter großer österreichischer Konzerne tätig und kann auf umfangreiche praktische Erfahrung verweisen. Er ist Autor unzähliger Publikationen und hat mit seiner Forschungstätigkeit im Bereich Reporting Design internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Walid Mehanna

Head of Data & Analytics Mercedes-Benz Cars Finance,
Daimer AG

Zur Person

Walid Mehanna ist Head of Data & Analytics Mercedes-Benz Cars Finance der Daimler AG. In dieser Rolle verantwortet er Datenbasierte Lösungen Ende-zu-Ende von der Idee bis zum Business Impact. Zuvor war er Principal bei Horváth & Partners und leitete das Business Segment Digital Solutions. Von Haus aus Informatiker, beschäftigt er sich seit zwanzig Jahren leidenschaftlich mit digitalen Technologien, Business Intelligence und Advanced Analytics – immer mit dem Anspruch, aktuelle Trends nachhaltig umzusetzen. 

Felix Navratil

Controller,
Signavio GmbH

Zur Person

Felix Navratil ist Controller bei der Signavio GmbH. Er verantwortet den Aufbau eines regelmäßigen Berichtswesens an die Geschäftsführung sowie Abteilungsverantwortliche und Investoren, darüber hinaus übernimmt er das Cash Management.
Zuvor erwarb er 2010 die Qualifikation des Steuerfachangestellten und schloss 2016 den Master of Arts Accounting & Controlling in Berlin ab. Neben dem Studium arbeitete er bei der Bosch Software Innovations GmbH im Controlling. Nach dem Studium stieg er direkt als Controller bei der Signavio GmbH ein.
Seit 2018 ist er Mitglied im ICV Arbeitskreis Start-Up Controlling.

Sebastian Ostrowicz

Principal, Competence Center IT Management & Transformation
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Sebastian Ostrowicz ist Principal, Head of Process Digitization & Robotics bei Horváth & Partners. Er verantwortet das Beratungssegment Prozessdigitalisierung und Robotics und begleitet seit über 20 Jahren Unternehmen verschiedener Branchen bei der Automation von Geschäftsprozessen und der Integration der Kundeninteraktionsschnittstelle.

Dr. Hans Pongratz

CIO/Geschfd. Vizepräsident IT-Systeme & Dienstleistungen,
Technische Universität München

Zur Person

Dr. Hans Pongratz ist seit 2011 Geschäftsführender Vizepräsident IT-Systeme & Dienstleistungen und Chief Information Officer (CIO) der Technischen Universität München (TUM).
Er studierte Informatik und arbeitete als Consultant bei Hewlett-Packard sowie als selbstständiger IT-Entwickler und Journalist. Nach einer Auslandsstation bei Siemens Corporate Research, war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in verschiedenen Positionen und Projekten an der TUM tätig.
Er ist Mitglied in zahlreichen Gremien, Programmkommissionen (z.B. Virtuelle Hochschule Bayern vhb), Gutachtergruppen, Mitglied des Advisory Boards von CIONET Germany, Gründungsmitglied des Hochschul-CIO e.V. und im Hochschulforum Digitalisierung aktiv.

Peter Reichelt

Vorsitzender des Vorstands,
PBeaKK

Zur Person

Peter Reichelt ist seit Mai 2006 Vorsitzender des Vorstands der Postbeamtenkrankenkasse, mit den Verantwortungsbereichen des Personals, des Unternehmens- und Risikocontrollings und der Organisationsentwicklung. Des Weiteren ist er seit Mai 2018 im Senat der Wirtschaft tätig.
Von 1976 bis 1995 hatte er verschiedene Positionen im AOK-System inne, unter anderem Leiter der Unternehmensentwicklung und Regionalleiter. Von 1995 bis 2005 war er als Gebiets- bzw. Bereichsleiter bei der Techniker Krankenkasse in Hamburg tätig.
Zudem ist er Mitglied des Beirats der Global Side in München und seit Mai 2018 im Senat der Wirtschaft.

Prof. Dr. Maximilian Röglinger

Professor für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement
Universität Bayreuth

Zur Person

Herr Prof. Dr. Maximilian Röglinger ist Professor für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement an der Universität Bayreuth. Zudem ist er stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement sowie in leitender Position an der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT tätig.
Herr Röglinger arbeitet in Forschung, Lehre und Praxis an der Schnittstelle von Kunde, Prozess und IT sowie querschnittlich dazu im Bereich der Digitalisierung. Sein Augenmerk liegt dabei auf den Themen der Digitalen Transformation und deren Auswirkungen auf Unternehmen. Er präsentiert seine Forschungsergebnisse auf führenden Tagungen. Zudem beteiligt er sich intensiv an privatwirtschaftlich finanzierten und öffentlich geförderten Forschungsprojekten, in denen es darum geht, einen Beitrag zur Lösung relevanter Praxisprobleme zu leisten.

Dr. Konstantin Sauer

Mitglied des Vorstands (CFO),

ZF Friedrichshafen AG

Zur Person

Dr. Konstantin Sauer ist seit Mai 2010 Mitglied des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG. In seiner Position als Finanzvorstand (CFO) verantwortet er das Ressort Finanzen, IT, M&A.
Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe und promovierte in Betriebswirtschaft an der Hochschule St. Gallen in der Schweiz. Im Jahr 1990 begann er seine berufliche Laufbahn bei der ZF Friedrichshafen AG. Er bekleidete verschiedene Positionen in unterschiedlichen Divisionen und Regionen zum Beispiel als Präsident für die ZF-Region Südamerika, Leiter des Controllings ZF-Konzern und Executive Vice President der Division Pkw Fahrwerktechnik.

Edwin Schäfer

Projektmanager
Bundesagentur für Arbeit

Dr. Thomas Schulz

Inhaber,
BNU Beratung für Nachhaltige Unternehmensführung

Zur Person

Dr. Thomas Schulz ist seit 2010 Inhaber der BNU Beratung für Nachhaltige Unternehmensführung. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit stehen die Nachhaltigkeitsausrichtung der Geschäftsstrategie und ihre Implementierung in die einzelnen Funktions- und Geschäftsbereiche. Aktuell fokussieren sich die Aktivitäten von Dr. Schulz auf die Finanzdienstleistungsindustrie und die Finanzfunktion im Unternehmen. In diesem Zuge initiierte er das Kompaktstudium Socially Responsible Investments (SRI) an der EBS Executive Education, dessen Akademische Leitung er auch übernommen hat.
Herr Dr. Schulz promovierte an der European Business School, arbeitete unter anderem für Horváth & Partners und leitete als Geschäftsführer das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft.
Für Dr. Schulz ist es ein wichtiges persönliches Anliegen, auch durch publizistische Tätigkeit die Brücke von einer traditionellen zu einer nachhaltigkeitsorientierten Betriebswirtschaftslehre zu schlagen.

Mag. Pauline Seidermann, MBA

Mitglied des Vorstandes/CFO,

voestalpine Stahl GmbH

Zur Person

Pauline Seidermann ist seit 2014 Finanzvorstand der Steel Division des voestalpine-Konzerns und ist für die Digitalisierungsinitiativen der Division mitverantwortlich. In der Steel Division wird seit Jahrzehnten konsequent an der Automatisierung und Digitalisierung der Wertschöpfungskette gearbeitet.
Zuvor hat sie an der JKU in Linz Wirtschaftspädagogik studiert und an der LIMAK den Lehrgang „Internationales Corporate Management, Controlling & Reporting“ abgeschlossen. Sie ist seit 1991 in der voestalpine Stahl GmbH beschäftigt, wo sie 2003 die Leitung Finanz und Rechnungswesen übernahm und 2010 zusätzlich die Leitung des Bereichs Controlling.

Martin Sieringhaus

CFO,

Voith Digital Solutions Holding GmbH

Zur Person

Martin Sieringhaus übernahm nach diversen kfm. Positionen bei Voith Turbo und Voith Paper als CFO Voith Paper Asia den Aufbau eines Produktionsstandortes in China. Nach seiner Rückkehr leitete er das Projekt Management Office der Konzerninitiative Voith 150+. Als CFO des Konzernbereiches Voith Digital Solutions verantwortet er neben der IT und Automatisierung insbesondere die Entwicklung und Implementierung von digitalen Inkubationsprojekten.

Dr. Dietmar Voggenreiter

Senior Advisor
Horváth & Partners

Zur Person

Achim Wenning

Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Achim Wenning ist Principal im Competence Center Controlling & Finance bei Horváth & Partners
am Standort Düsseldorf. Als Leiter des Business Segments „CFO Strategy & Transformation“ verantwortet er die Themenkomplexe für strategische Veränderungsprojekte in Finanzorganisationen.
Nach dem Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre folgten mehrjährige Tätigkeiten in der
Industrie, bevor er in die Unternehmensberatung wechselte. Achim Wenning hat in den letzten
Jahren zahlreiche Projekte im Umfeld der strategischen Ausrichtung und Reorganisation von
Finanzbereichen bei diversen Konzernen begleitet und verantwortet.

Dr. Robin Zorzi

Head of Controlling I4.0 Platform
KUKA AG

Zur Person

Robin Zorzi ist seit 2018 Leiter Controlling I4.0 Plattform (Querschnittsfunktion KUKA Unternehmensgruppe), deren Hauptaufgabe es ist, den digitalen Transformationsprozess bei den operativen KUKA Divisionen zu unterstützen.
Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und promovierte dort 2013 am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik / am Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement. Von 2014 bis 2016 war er bei KUKA u.a. Projektleiter an der Schnittstelle Strategie / Finanzen im Rahmen einer globalen SAP ERP-Systemeinführung (S4/HANA) und verantwortete ferner die Risikoberichterstattung der KUKA Unternehmensgruppe. 2017 war er als Teamleiter für die Reporting- / Planungsprozesse innerhalb der KUKA AG verantwortlich.

Das 31. Stuttgarter Controlling & Management Forum

„Unternehmenssteuerung der Zukunft – Innovativ, flexibel, proaktiv"

Beim 31. Stuttgarter Controlling und Management Forum präsentierten wir die Auswirkungen der Digitalisierung auf Führung, Management und Steuerung mit erfolgreichen Lösungskonzepten des Controllings mit folgenden Schwerpunktthemen:

  • Geschäftsmodellinnovationen
  • Digitalisierungsstrategie
  • Plattformstrategien
  • Steuerungskonzepte
  • Echtzeitsteuerung
  • Digitalisierung von Controllingprozessen und -organisation
  • Robotics
  • Innovative Planungs-, Forecasting- und Reporting-Lösungen
  • Neue Wege der Kosten- und Ergebnisrechnung

Weitere Themenstellungen im Public-Bereich waren unter anderem:

  • Herausforderungen der Datensicherheit und des Datenschutzes
  • Digitalisierungsroadmap in öffentlichen Verwaltungen
  • Planung und Steuerung im Wissenschaftsbereich

 

Das 31. Stuttgarter Controlling und Management Forum fand am 19.-20. September 2017 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt.

 

Referenten des 31. Stuttgarter Controlling und Management Forums

Prof. Dr.-Ing. Prof. e.h. Wilhelm Bauer

"Technologischer Wandel - Herausforderungen für die Unternehmensführung"

Technologiebeauftragter
Land Baden-Württemberg

Zur Person

Prof. Dr.-Ing. Prof. e.h. Wilhelm Bauer ist Technologiebeauftragter des Landes Baden-Württemberg. Zudem führt er als Geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO eine Forschungsorganisation mit etwa 600 Mitarbeitern. Er verantwortet dabei Forschungs- und Umsetzungsprojekte in den Bereichen Innovationsforschung, Technologiemanagement, Leben und Arbeiten in der Zukunft, Smarter Cities. Als Mitglied in verschiedenen Gremien berät er Politik und Wirtschaft. Bauer ist Autor von mehr als 300 wissenschaftlichen und technischen Veröffentlichungen. An den Universitäten Stuttgart und Hannover ist er Lehrbeauftragter. In 2012 erhielt er die Ehrung des Landes Baden-Württemberg als »Übermorgenmacher«.

Barbara Bauersachs

"Die Lebensphasen der Balanced Scorecard - dargestellt am Beispiel der Stuttgarter Versicherungsgruppe"

Hauptabteilungsleiterin Konzerncontrolling
Stuttgarter Versicherungsgruppe

Zur Person

Barbara Bauersachs ist Hauptabteilungsleiterin Konzerncontrolling bei der Stuttgarter Versicherungsgruppe. Dort verantwortet Sie den Bereich Kostencontrolling, Strategiecontrolling, Risikomanagement sowie Kapitalanlagecontrolling und ist gemäß Solvency II-Vorgaben für die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bestellte Risikomanagement-Beauftragte für alle Versicherungsgesellschaften der Stuttgarter Gruppe. Sie studierte an den Universitäten Nürnberg und Stuttgart Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Wirtschaftspädagogik. Nach verschiedenen Stationen in der Versicherungsbranche (Württembergische Versicherung, SV Sparkassenversicherungsgruppe etc.), in denen Frau Bauersachs verschiedene Projekt- und Leitungsfunktionen im Personalmanagement und Finanzwesen/Controlling verantwortete, wechseltet sie 2001 zur Stuttgarter Versicherungsgruppe.

Dr. Jochen Breckner

"Betriebswirtschaftliche Steuerung der CO2-Zielerreichung"

Leiter Produktcontrolling
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Zur Person

Seit Oktober 2012 ist Dr. Jochen Breckner Leiter Produktcontrolling der Porsche AG. In dieser Funktion verantwortet er die ergebniszielorientierte Steuerung sämtlicher Fahrzeugprojekte sowie in diesem Kontext auch die betriebswirtschaftliche Steuerung der Zielerreichung von Emissionszielen. Nach dem Studium der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart und anschließender Promotion an der TU Bergakademie Freiberg stieg Jochen Breckner 2004 ins Controlling von Porsche ein. Nach diversen operativen Aufgaben und Projekten im Beteiligungscontrolling wechselte er in den Strategiebereich und leitete dort die Geschäftsstelle Vorstandssitzung und arbeitete zeitgleich als Assistent des Vorstandsvorsitzenden. 2010 übernahm er schließlich die Leitung des Vertriebs- und Beteiligungscontrollings.

Dr. Andreas Brokemper

"Kulturwandel im traditionellen Unternehmen als Voraussetzung für das Meistern der digitalen Herausforderungen"

Sprecher der Geschäftsführung/CEO
Henkell & Co.-Gruppe

Zur Person

Dr. Andreas Brokemper ist CEO von Henkell & Co., ein internationaler Sekt-, Wein- und Spirituosenhersteller. Er verantwortet die Bereiche Controlling & International. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre promovierte er am Lehrstuhl von Professor Horváth. 1998 wechselte er in die Betriebswirtschaftliche Abteilung der Dr. August Oetker KG, dessen Leitung er 2000 übernahm. 2002 wurde er in die Geschäftsführung der Henkell & Co. - Gruppe berufen und ist seit 2013 Sprecher der Geschäftsführung. Seither beschäftigt sich Dr. Brokemper in zahlreichen Vorträgen mit den Themen strategisches Kostenmanagement, Kulturwandel/Change Management und Digitalisierung in der Markenführung.

Christian Fischbach

"Steuerung von Großprojekten im öffentlichen Bereich am Beispiel des Bundesverteidigungsministerium"

Senior Manager
BwConsulting. Die Inhouse-Beratung der Bundeswehr.

Zur Person

Christian Fischbach ist Senior Manager bei der BwConsulting - der Inhouse-Beratung der Bundeswehr. Er ist fokussiert auf die Beratungsfelder Strategie, Controlling und Projektmanagement und durfte in den vergangenen Jahren die Weiterentwicklung des Rüstungsmanagements unterstützen. Bevor er vor knapp acht Jahren zur BwConsulting kam, war er fünf Jahre im Controlling eines DAX30 Unternehmens tätig. Herr Fischbach hat Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre unter anderem in Münster, Barcelona und Charlotte studiert.

Stefan Förster

"Digitale Transformation im Shared Service Center Accounting"

Department Manager Current Accounts
Beiersdorf Shared Services GmbH

Zur Person

Dipl.Wi.Ing. Stefan Förster ist Department Manager Current Accounts bei der Beiersdorf Shared Services GmbH. Seit Februar 2016 leitet er die Kreditoren- und Debitoren Buchhaltung für Beiersdorf in Europe. Bevor er zu Beiersdorf Shared Services (BSS) kam, verantwortete er fünf Jahre lang das globale Supply Chain Controlling für Beiersdorf.  Er kann sich, insbesondere durch die Basis seiner früheren Positionen als Finance Manager bei der Beiersdorf Manufacturing Hamburg GmbH und Controller bei der Volkswagen AG, im In- und Ausland, auf über 13 Jahre Erfahrung im Umfeld von Finance & Controlling sowie Prozessoptimierung, Lean Management, Change Management und Automatisierung stützen. Mit der "Digitalen Transformation im Shared Service Center Accounting" überträgt er aus der Produktion wohlbekannte Vorgehensweisen zur Rationalisierungs und Automatisierung auf die Buchhaltung.

Georg Garlichs

"Controlling einer Privatuniversität"

Geschäftsführer/CFO
ESMT European School of Management and Technology GmbH

Zur Person

Georg Garlichs hat im April 2014 als Geschäftsführer die Position des Chief Financial Officer (CFO) der ESMT European School of Management and Technology in Berlin übernommen. Garlichs war zuvor seit 2010 als Kanzler/CFO an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden/Oestrich-Winkel für die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Facilities, Personal und Recht verantwortlich. Garlichs verfügt über mehrjährige Erfahrung als Geschäftsführer und CFO mittelständischer Unternehmen sowie über zehn Jahre Erfahrung als kaufmännischer Leiter und Leiter Controlling in Konzernunternehmen. Der Diplom-Kaufmann hat internationale Betriebswirtschaftslehre in Passau, Paris, Oxford und Berlin studiert und lebt in Frankfurt und Berlin.

Manuel Heyden

"Controlling in Startups"

Co-Founder & CEO
nextmarkets GmbH

Zur Person

Manuel Heyden ist CEO und Mitgründer der nextmarkets GmbH. Als FinTech Entrepreneur und Investor hat er bereits 2008 die Social Trading Plattform ayondo GmbH mitbegründet und war dort bis 2014 als Geschäftsführer tätig. Nach seinem Studium an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel arbeitete er mehrere Jahre im Bereich Online Marketing bevor er 2006 zur ABN AMRO Bank wechselte, um in London und Frankfurt im Investment Banking zu arbeiten.

Gerhard Guttenberger

"Projektsteuerung zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der UVEX Gruppe"

Leiter Konzerncontrolling 
UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG

Zur Person

Gerhard Guttenberger ist Leiter Konzerncontrolling bei der UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG. Nach dem Studium der BWL war er bei einem internationalen Automobilzulieferer zunächst als Werkscontroller und danach als Leiter Finanz- und Rechnungswesen der deutschen Gesellschaft tätig. Nach dem Wechsel zur UVEX Winter Holding war er für den Aufbau des Konzerncontrolling zuständig. Heute verantwortet Herr Guttenberger die Bereiche Konzerncontrolling, Gemeinkosteneinkauf und Facility Management in der uvex group.

Kai Grönke

"Die digitale Finanzorganisation - Automatisierte Prozesse, neue Organisationsformen und veränderte Rollen"

Partner, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Kai Grönke ist Partner bei Horváth & Partners und leitet das Büro in Düsseldorf sowie die Business
Unit CFO Strategy & Organization. Er ist seit mehr als 15 Jahren in der Beratung tätig und
verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der strategischen Neuausrichtung von Unternehmen
und der Konzeption und Umsetzung von wertschöpfungsorientierten Steuerungslogiken. Kai
Grönke hat zahlreiche Projekte in unterschiedlichen Branchen im In- und Ausland durchgeführt.
Daneben ist er Autor mehrerer Veröffentlichungen zum Aufbau und zur Umsetzung von CFOStrategien, Finance-Transformation-Programmen sowie zur Konzeption und Umsetzung von Steuerungslogiken. Vor seinem Eintritt bei Horváth & Partners war Kai Grönke in verschiedenen Positionen bei PriceWaterhouseCoopers tätig.

Peter Holtmann

"Finance Roadmap @ Krones - Die Neuausrichtung der Finanzfunktion"

Head of Controlling
Krones AG

Zur Person

Peter Holtmann ist seit 2013 Head of Controlling des Krones Konzerns. Der Verantwortungsbereich umfasst neben dem Controlling und der Kostenrechnung, das Risikomanagement sowie einen Großteil der regionalen Finanzorganisationen. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Neuausrichtung der Finanzorganisation und -prozesse im Konzern. Zuvor war Peter Holtmann 18 Jahre für den SIG Konzern, einem globalen Systemanbieter für Kartonverpackungslösungen, in verschiedenen leitenden Funktionen, überwiegend im Finanzbereich, tätig. Neben Deutschland hat er einen wesentlichen Teil seiner beruflichen Laufbahn in der Schweiz und den USA verbracht.

MMag. Gerwin Jöbstl

"Gute Karten bei der Unternehmenssteuerung - Casinos Austria erfinden die Balanced Scorecard neu"

Verantwortlich im Bereich Business Development und Controlling
Casinos Austria AG

Zur Person

MMag. Gerwin Jöbstl hat 2001 bei der Casinos Austria AG als Croupier angefangen. Von 2004 bis 2009 absolvierte er neben den Tätigkeiten als Croupier und Pokermanager im Casino Innsbruck sein Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftsstudium. Nach Abschluss des Studiums zog er nach Wien, um im Headquarter der Casinos Austria AG mithilfe der Erfahrungen aus dem Spielsaal und dem erworbenen Wissen aus dem Studium in der Abteilung Business Development und Controlling das Casino-Management zu unterstützen. Die Aufgaben umfassen hauptsächlich strategische Bereiche, wie das Erstellen von Marktanalysen, Businessanalysen, Data Mining und auch die Konzeption von Managementtools (bspw. Balanced Score Card) für die Führungskräfte in den Casinobetrieben und der Zentrale.

Richard Mager

Leiter Produktcontrolling
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Präsentation ist online nicht verfügbar.

Zur Person

Richard Mager ist Leiter Produktcontrolling der Porsche AG. In dieser Funktion verantwortet er die ergebniszielorientierte Steuerung sämtlicher Fahrzeugprojekte sowie in diesem Kontext auch die betriebswirtschaftliche Steuerung der Zielerreichung von Emissionszielen. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe war Richard Mager mehrere Jahre in einer Managementberatung tätig. 2011 wechselte er in den Strategiebereich von Porsche. Vor seiner aktuellen Tätigkeit als Leiter Produktcontrolling war Richard Mager für das Controlling von Preisen und Modulen verantwortlich.

Stefan Klebert

"Digitalisierung von Unternehmensprozessen als Basis für zukünftiges Wachstum"

Vorstandsvorsitzender
Schuler AG

Zur Person

Stefan Klebert trat 2010 als Vorsitzender des Vorstandes in die Schuler AG ein. Er verantwortet die Bereiche Markt / Vertrieb, Service, die strategische Unternehmensentwicklung und die Unternehmenskommunikation. Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums arbeitete der gelernte Mechaniker zunächst in den Bereichen Vertrieb, Marketing und International Customer Relations Management der Festo AG, danach als Geschäftsführer bei der zur Schindler AG. 2002 wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Haushahn-Gruppe und Geschäftsführer der Schindler Deutschland Holding GmbH ernannt. Seit 2004 war er als Vorsitzender der Geschäftsführung der ThyssenKrupp Industrieservice Holding GmbH verantwortlich. Ab 2006 verantwortete Stefan Klebert als Mitglied des Vorstands der ThyssenKrupp Services AG das Ressort „Industrial Services“.

Jens Kopp

"Functional KPI Target Setting - Simulationsbasierte Validierung wesentlicher Ergebnistreiber im Vorfeld der operativen Planung"

Director Corporate Finance, IT, M&A - Head of Group Planning and Reporting
ZF Friedrichshafen AG

Zur Person

Jens Kopp ist seit 2014 Leiter Konzernplanung und -reporting bei der ZF Friedrichshafen AG. Zuvor war er als CFO des Geschäftsbereichs ZF Windpower Technology in Belgien für die Bereiche Finanzen, Controlling und IT verantwortlich. Zwischen 2008 und 2012 arbeitete Herr Kopp zuerst im Konzerncontrolling und anschließend als Senior Manager im Bereich Mergers & Acquisitions bei der ZF Friedrichshafen AG. Bis 2008 war er in verschiedenen Funktionen im Konzerncontrolling und im Bereich wertorientierte Unternehmenssteuerung bei der Daimler AG tätig. Bis 2004 arbeitete er als Managementberater bei Horváth & Partners. Zwischen 2000 und 2004 hat Herr Kopp als Berater mehrere Projekte zur Optimierung der Unternehmensplanung und Budgetierung geleitet und zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften und Buchbeiträge zu diesem Themenbereich veröffentlicht. Im Rahmen seiner folgenden Managementfunktionen hat er sich in verschiedenen Projekten mit der Weiterentwicklung der Unternehmensplanung und der wertorientierten Unternehmenssteuerung beschäftigt. Herr Kopp studierte technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Controlling, strategische Planung und Fertigungstechnik an der Universität Stuttgart.

Sascha Lobo

"Veränderung in Unternehmen - Auswirkungen der Digitalisierung"

Blogger, Autor, Strategieberater

Zur Person

Sascha Lobo ist Blogger, Autor und Strategieberater. Er beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Internets auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur. Auf Spiegel Online erscheint wöchentlich seine Kolumne „Mensch-Maschine“ über die digitale Welt. Zuletzt erschien sein Buch „Internet — Segen oder Fluch“.

Dr. Thomas Lueb

"Innovationen im Controlling der BASF-Gruppe - Unternehmenssteuerung und (digitale) Geschäftsmodelle bei Commodities und Specialties"

VP Controlling & IT, Monomers
BASF SE

Zur Person

Dr. Thomas Lueb übernahm 2014 als Vice President die Aufgabe "Global Controlling&IT" des Unternehmensbereichs Monomers der BASF Gruppe. Nach der Promotion im Bereich Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster übernahm Dr. Thomas Lueb 1999 als Projektmanager die Aufgabe, neue Servicekonzepte und Geschäftsmodelle bei der BASF Coatings AG im Bereich Automotive Coatings voranzutreiben. Anschließend übernahm er weitere Funktionen im Marketing und Vertrieb in dieser Geschäftseinheit, unter anderem als Leiter Marketing Europa. Im Jahr 2007 wechselte Thomas Lueb in die neu geschaffene globale Marketing & Vertriebsberatung "perspectives" der BASF Gruppe und konzentrierte sich vor allem auf die konzeptionelle Entwicklung und interne Beratung zu den Themen Geschäftsmodelle, Pricing, Key Account Management und Post Merger Integration. 

Axel Meier

"Building Technologies - ein Geschäft im Wandel durch Digitalisierung"

CFO
Siemens AG, Building Technologies Division

Zur Person

Seit Januar 2015 ist Axel Meier Chief Financial Officer der Siemens Division Building Technologies. Aus dem Hauptsitz in Zug, Schweiz,  ist er verantwortlich für die weltweite Performance der Division sowie alle Aspekte des Finanzwesens. Zudem führt er die Funktionen IT, Procurement und Logistik. Zuvor war er für Siemens 15 Jahre in den USA als CFO in verschiedenen Tochtergesellschaften der Kommunikation, Industrie und Infrastruktur tätig. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität-Gesamthochschule Siegen startete er 1988 seine berufliche Laufbahn bei der Siemens AG in Deutschland. Durch die Fülle der unterschiedlichen Aufgaben verfügt er über eine ausgiebige Erfahrung entlang der kompletten Wertschöpfungskette in verschiedenen Geschäftsarten und -branchen. Vertraut mit unterschiedlichen Geschäftszyklen sieht er die ständige Veränderung als Chance und Basis für nachhaltige Performance.

Dr. Marc Muff

"Innovationen im Controlling der BASF-Gruppe - Unternehmenssteuerung und (digitale) Geschäftsmodelle bei Commodities und Specialties"

VP Controlling & IT, Crop Protection
BASF SE

Zur Person

Seit März 2017 leitet Dr. Marc Muff als Vice President die Einheit Global Planning, Controlling & IT im Unternehmensbereich Agricultural Solutions. Nach Promotion in Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Jahr 2002 hat er seine berufliche Laufbahn im Bereich Finance der BASF SE begonnen. Seitdem war Dr. Muff in der BASF-Gruppe in verschiedenen Geschäften, Gesellschaften, Regionen und Projekten insbesondere in den Gebieten Controlling, Finance und Information Technology / Digital verantwortlich tätig.

Dr. Stefan Niemand

"Die Autoindustrie im Wandel von Kosten-, Erlös- und Wertschöpfungsstrukturen"

Leiter Elektrifizierung
AUDI AG

Zur Person

Seit Mitte 2016 ist Dr. Stefan Niemand als Leiter Elektrifizierung verantwortlich für das Systemangebot e-tron sowie die unternehmerische Steuerung der "e.readiness" der Audi AG. Nach dem Studium der technisch orientierten BWL und Promotion zum Thema Target Costing an der Universität Stuttgart war er viele Jahre in der Beratung als Partner, Geschäftsführer und geschäftsführender Gesellschafter mit dem Schwerpunkt Automobilindustrie. In 2011 wechselte er zur Audi AG und war hier zunächst für die Produktplanung verantwortlich. Er hat die Elektrifizierungsstrategie der Audi AG maßgeblich mitgestaltet und ist somit einer der Väter des Audi e-tron, des ersten vollelektrischen Fahrzeugs der Marke. In 2015 hat er die Verantwortung für die Modellreihe BEV (Battery Electric Vehicle) übernommen und damit die gesamtunternehmerische Projektleitung für den Audi e-tron sowie das "Systemangebot" der Ladedienste und Smart Energy Services.

Adam Pradela

"Herausforderungen für die betriebswirtschaftliche Steuerung eines globalen Logistikunternehmens"

Executive Vice President Corporate Accounting & Controlling
Deutsche Post DHL Group

Zur Person

Adam Pradela ist Executive Vice President Corporate Accounting & Controlling bei der Deutschen Post DHL Group. In dieser Position verantwortet er die strategischen Schlüsselprojekte des Finanzbereiches wie Implementierung der neuen IFRS 15/16 Standards, Weiterentwicklung von Accounting & Controlling Prozessen und Stärkung des internen Risikomanagements. Adam Pradela ist bei der Deutschen Post DHL Group seit 2002 tätig, unter anderem als CFO für die Region Central Europe und Network Operations Europe. Nach seinen Abschluss als Diplom-Kaufmann in Betriebswirtschaft an der Universität zu Köln arbeitete er in leitenden Finanzpositionen bei multinationalen Unternehmen wie Unilever, Pepsi-Cola und Tetra Pak in Deutschland und der Schweiz.

Dirk Rieker

"Digitalisierungsstrategien im Museum"

Kaufmännischer Geschäftsführer/Vorstand
Staatsgalerie Stuttgart

Zur Person

Dirk Rieker leitet als Kaufmännischer Geschäftsführer und Vorstand die Staatsgalerie Stuttgart. In dieser Funktion verantwortet er Projekte wie die Einführung eines integrierten Managementsystems mit Qualitätsmanagement (ISO 9001), Energiemanagement (ISO 50001) und Umweltmanagement (ISO 14001). Außerdem die Neustrukturierung der Ablauf- und Aufbauorganisation, Einführung neuer Kennzahlen und die Umstellung der IT zu Betrieb IT Baden-Württemberg. Zuvor arbeitete Herr Rieker unter anderem als Geschäftsführer am Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe sowie als Verkaufsleiter und Prokurist bei der Studenten-Presse Pressevertriebs GmbH in Heidelberg.

Bernhard M. Rösner

"LAMY - vom Hidden Champion zum Weltmarktführer"

Geschäftsführender Gesellschafter
C. Josef Lamy GmbH

Zur Person

Bernhard M. Rösner ist geschäftsführender Gesellschafter der C. Josef Lamy GmbH in Heidelberg. Seit Anfang der neunziger Jahre führte der diplomierte Volkswirt verschiedene Markenartikelunternehmen, darunter die Margarete Steiff GmbH als Alleingeschäftsführer sowie die Mercedes-Benz Accessories GmbH als Vorsitzender der Geschäftsführung und Direktor der Daimler-Chrysler AG. 2006 trat er die Nachfolge von Dr. Manfred Lamy an und trieb die Internationalisierung der Marke LAMY maßgeblich voran. Mit einem Jahresumsatz von über 110 Millionen Euro ist das Unternehmen heute weltweit führend im Markt für hochwertige Schreibgeräte.

Carsten Rüdiger

"Steuerung von Großprojekten im öffentlichen Bereich am Beispiel des Bundesverteidigungsministeriums"

Mitglied der Geschäftsleitung
BwConsulting. Die Inhouse-Beratung der Bundeswehr.

Zur Person

Carsten Rüdiger verantwortet den Bereich Unternehmensstrategie und Geschäftsentwicklung bei der BwConsulting - der Inhouse-Beratung der Bundeswehr. Er ist fokussiert auf die Beratungsfelder Strategie, Planung und Steuerung sowie Projektmanagementunterstützung. In den vergangenen Jahren hat er u.a. die Weiterentwicklung des Rüstungsmanagements unterstützt, zentrale Großprojekte neu aufgestellt und die materielle Einsatzbereitschaft ausgewählter Drehflügler gesteigert. Bevor er vor knapp elf Jahren zur BwConsulting kam, war er fünf Jahre in einer auf Unternehmenssteuerung und Controlling fokussierten internationalen Unternehmensberatung tätig. Herr Rüdiger hat Betriebswirtschaftslehre in Trier und Manchester studiert.

Arne Schönbohm

"Cybersicherheit in der Digitalisierung"

Präsident
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Zur Person

Arne Schönbohm ist seit Februar 2016 Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Bevor er 2008 Vorstandsvorsitzender der Bss BuCET Shared Services AG (BSS AG) wurde, einem Unternehmen, das sich unter anderem der Beratung auf dem Feld der Cyber-Sicherheit verschrieben hat, war Schönbohm in verschiedenen Positionen für EADS tätig. Darüber hinaus arbeitete er als Sicherheitsexperte und Berater verschiedener politischer Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene und ist seit mehr als zehn Jahren in führenden Positionen im Bereich der IT-Sicherheit tätig. Arne Schönbohm ist Autor diverser Bücher, darunter auch „Deutschlands Sicherheit – Cybercrime und Cyberwar (2011)“.

Prof. Dr. Mischa Seiter

"Das Zeitalter der Plattformen - Zentrale Aspekte des Managements und Controllings digitaler Plattformen"

Professor und wissenschaftlicher Leiter
Universität Ulm und International Performance Research Institute

Zur Person

Prof. Dr. Mischa Seiter ist Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Wertschöpfungs- und Netzwerkmanagement an der Universität Ulm sowie wissenschaftlicher Leiter International Performance Research Institute. Nach dem Studium der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Controlling derselben Universität. Im Jahr 2006 wurde er mit Auszeichnung promoviert und habilitierte sich im Jahr 2010. Er ist Leiter des Master-Studiengangs "Business Analytics" an der Universität Ulm.

Werner Spec

"Living Lab - das Innovationsnetzwerk für Ludwigsburg"

Oberbürgermeister
Stadt Ludwigsburg

Zur Person

Werner Spec ist seit 2003 Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg (87.000 Einwohner). Davor war er Stadtkämmerer und zugleich Leiter der Stadtwerke bzw. Eigenbetriebe in Sigmaringen und Ulm sowie Finanzbürgermeister (1996 - 1998) und später Oberbürgermeister in Calw (1999 - 2003). Seine Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem die Nachhaltige Stadtentwicklung, Generationengerechte Finanzen, Wirtschaftsförderung, Kultur, Energie- und Wohnungswirtschaft.  

Bernd Wüstner

"Durchgängige Unternehmenssteuerung in einem weltweit tätigen Industriekonzern"

Leiter Corporate Controlling
Schaeffler AG

Zur Person

Bernd Wüstner ist Leiter Corporate Controlling bei der Schaeffler AG. Er trat 1998 in die Schaeffler Gruppe ein und ist seitdem in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig. Unter anderem arbeitete er als Leiter Finanzprozesse & -Systeme, als Leiter Controlling Sparte Automotive und als Leiter Controlling Sparte Industrie. Seit 2017 ist Bernd Wüstner in seiner jetzigen Position tätig.

Nachberichte

"Unternehmenssteuerung der Zukunft - Innovativ, flxibel, proaktive"

Lesen Sie hier die Nachberichte zum 31. Stuttgarter Controlling & Management Forum, erschienen auf Haufe.de:

  • Digitalisierung und Automatisierung verändern die Spielregeln
    Das brisante Thema Digitalisierung und seine Herausforderungen für Controlling und Unternehmensführung zog rund 200 Teilnehmer zum 31. Stuttgarter Controlling & Management Forum. Fachvorträge und Diskussionen wurden u. a. durch die Verleihungen des Green Controlling-Preises ergänzt. Dieser ging an die Porsche AG für eine innovative betriebswirtschaftliche Steuerung des CO2-Ausstoßes.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Instrument zur Steuerung der CO2- Zielerreichung bei Porsche erhält Green Controlling-Preis
    Der Automobilindustrie wird nachgesagt, dass sie die Herausforderungen, aber auch Chancen der Nachhaltigkeit nicht rechtzeitig erkannt habe. Ein Controlling-Tool der Porsche AG zeigt, dass diese Behauptungen nicht allgemeingültig sind. Dank der Entwicklung eines Instrumentes für die betriebswirtschaftliche Steuerung ihrer CO2-Zielerreichung wurde Porsche mit dem Green Controlling-Preis ausgezeichnet.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Weltmarktführerschaft durch erfolgreiches Lean Management
    Der Schreibgerätehersteller LAMY hat es geschafft, innerhalb weniger Jahre vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer aufzusteigen. Grundlage dieser Entwicklung ist konsequentes Lean Management, auch im Hinblick auf die Herausforderungen der Digitalisierung und Automatisierung. Die Controller müssen dafür die notwendige Transparenz in mehreren Blickrichtungen schaffen.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Batteriekosten entscheiden über die Rentabilität von Elektrofahrzeugen
    Getrieben durch weltweite Abgasgesetze, chinesische Industriepolitik sowie nicht zuletzt den Abgasskandal im Jahr 2015 ist die Diskussion um Elektroantriebe intensiv wie nie. Die AUDI AG hat, wie andere Automobilhersteller auch, bereits mehrere Plug-in Hybride in ihrem Produktportfolio. Auf dem 31. Stuttgarter Controlling und Management Forum referierte Dr. Stefan Niemand, Leiter Elektrifizierung bei AUDI, über die Herausforderungen und Chancen von Elektrofahrzeugen.
    Lesen Sie hier mehr...