Logo Print

Rückblick - Fachkonferenz Reporting & Analytics

„Reporting Revolution – Wie Sie den Wandel zum digitalen Reporting erfolgreich gestalten"

Wir sind mitten in einem Transformationsprozess, der durch die zunehmende Digitalisierung ausgelöst wird. Alles steht auf dem Prüfstand und vieles wird sich verändern. Die Steuerungsgrößen passen sich an die digitalen Geschäftsmodelle an. Reportingprozesse werden durch Robotics schneller und günstiger. Durch den Zugriff auf massiv erweiterte Markt-, Kunden- und Prozessdaten können endlich offen gebliebene Fragen beantwortet werden.

Die 13. Fachkonferenz Reporting & Analytics fand am 6. und 7. Juni 2018 in Berlin statt.

Unsere hochkarätigen Experten namhafter Unternehmen aus Großkonzernen und dem Mittelstand zeigten Ihnen, wie Sie den Wandel zum digitalen Reporting erfolgreich gestalten. U.a. zu diesen Themen:

  • Autonomes Performance Management und Big Data Analytics
  • „Reporting Excellence“ - Mehr Effizienz und Effektivität im Reporting
  • Automatisierung des Reportings mit RPA (Robotics Process Automation)
  • Aktuelle Trends bei Reporting- und BI-Tools
  • Mobiles Reporting und Self-Service BI
  • Kultur und Change Management für ein digitales Reporting

Das Programm bot viel Raum für fachlichen Austausch und persönliches Networking!

Die Kernbotschaften und Impulse aller Vorträge wurden auch in diesem Jahr wieder grafisch und visuell live dokumentiert – Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke!

 

 

Downloads

Referenten

Daniel Asbach

Commercial Head of Business Intelligence
Siemens AG

Zur Person

Daniel Asbach ist seit zwei Jahren als Commercial Head of Business Intelligence im Performance Controlling der Siemens AG tätig. Die Schwerpunktthemen seiner Arbeit liegen im Change-Management, in der „Prediction“ für Umsatz und Auftragseingang, der Verfahrenslandschaftsbetreuung von IT-Digitalisierungstools und der Erarbeitung und Ausführung der BI Strategie. Bereits seit 13 Jahren ist Herr Asbach in verschiedenen Positionen bei der Siemens AG tätig. Berufsbegleitend hat er sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolviert. Er ist Doktorand im Bereich General Management und publiziert unter anderem zum Thema Zentralisierung im Reporting.

Frank Gumbinger

CFO
Semperit AG

Zur Person

Frank Gumbinger ist seit 2016 Finanzvorstand der Semperit AG Holding. In dieser Rolle verantwortet
er die Bereiche Accounting, Controlling, Tax, Treasury, Investor Relations, Internal Audit,
Risk Management, Legal und IT. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Goethe-
Universität in Frankfurt am Main war er von 1996 bis 1998 als Wirtschaftsprüfer und Berater
bei PricewaterhouseCoopers tätig, ehe er 1999 zur Delton AG in Bad Homburg wechselte. Dort
hatte er bis 2008 verschiedene Führungspositionen innerhalb der zugehörigen Konzernunternehmen
inne. Seit 2009 war er bei der Progroup AG in Landau als CFO tätig.

Hendrik Heerens

Funktionsbereichsleiter Controlling International
Rewe Group

Zur Person

Hendrik Heerens leitet den Funktionsbereich Controlling International im Konzerncontrolling der
REWE Group. Zusammen mit seinem Team verantwortet er die Konzernprozesse Berichtwesen
und Planung für das internationale Handelsgeschäft der REWE-Group. Weiterhin ist er Ansprechpartner für den internationalen Teil des Konzern-Strategie-Prozesses. Im Rahmen der Einführung eines neuen Reporting Tools für die Controller-Organisation der REWE Group hat er die Projektleitung übernommen. Das Projekt beinhaltet die Neukonzeptionen von Berichten, die Implementierung von Dashboards sowie den Aufbau eines mobile-Reporting. Herr Heerens hat Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule in Lüneburg studiert und war anschließend mehrere Jahre in der Wirtschaftsprüfung tätig.

Patrick Jung

Group Vice President, Head Data Science Lab
ABB Information Systems Ltd.

Zur Person

Patrick Jung ist Group Vice President und Head Data Science Lab bei ABB Information Systems Ltd. Seine berufliche Laufbahn bei der ABB begann Herr Jung bereits vor 20 Jahren als Trainee und war im Anschluss in verschiedenen Finanz- und Controllingpositionen innerhalb des Unternehmens in der Schweiz und im Ausland tätig, bevor er schließlich verschiedene Positionen im Information Systems- Bereich einnahm. Vor seiner Tätigkeit bei ABB studierte Herr Jung Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel.

Anja Krusel

Vice President Group Controlling
Borealis AG

Zur Person

Anja Krusel ist seit Mai 2015 Vice President Group Controlling bei der Borealis AG in Wien. In dieser Position führt sie ein Team mit 80 Mitarbeitern in 15 Ländern und verantwortet den Bereich Accounting und Controlling des Borealis-Konzerns. Vor ihrer Tätigkeit bei der Borealis AG bekleidete Frau Krusel zuletzt die Position des CFO bei Microsoft Deutschland und verbrachte insgesamt fast 16 Jahre in der Philips-Gruppe, wo sie ab 1995 kontinuierlich von der Position eines Junior Controllers bis in die Geschäftsführung aufstieg. Frau Krusel studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und begann im Anschluss ihre Karriere als Trainee bei der Deutag AG in Berlin.

Juan-Carlos Mani

Vice President Europe
Trufa GmbH

Zur Person

Juan-Carlos Mani ist Trufa’s Vice-President Europe und Mitglied des Managementteams. Er verfügt
über 30 Jahre breit angelegter, internationaler Berufserfahrung (Amerika, Asien und Europa)
in der Prozessindustrie (F&E und Produktion) und in verschiedenen Unternehmenssoftware-
Umgebungen, insbesondere in den Bereichen Prozesssimulation, Advanced Analytics und Supply-
Chain Management. Juan-Carlos‘ Hintergrund ist die chemische Verfahrenstechnik und Business
Administration. Sein Hauptinteresse sind datengetriebene, prädiktive Technologien und deren
Einsatz zur Effizienzsteigerung und Erzielung von signifikanter Wertschöpfung.

Jürgen Marschik

Senior Project Manager, Competence Center Organization & Operations
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Jürgen Marschik ist Senior Project Manager im Competence Center Organization & Operations bei Horváth & Partners. Seine thematischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Change-Management und Business Transformation — mit besonderem Fokus auf Steigerung von Agilität und Verankerung von Digitalisierung. Nach seinem Masterstudium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien war Jürgen Marschik mehrere Jahre als Projektmanager und Berater in Wien tätig. Im Jahr 2012 schloss er seinen MBA in Strategic Management & Marketing an der Danube Business School in Österreich ab, 2014 eine Ausbildung als systemischer Coach. Seit 2015 ist er bei Horváth & Partners am Standort Hamburg tätig.

Steffen Schneider

Managing Consultant, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Steffen Schneider ist für Horváth & Partners im Competence Center Controlling & Finance am Standort Hamburg tätig. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Management Reporting, Planung und Forecasting. Vor seiner Beratertätigkeit nahm er über mehrere Jahre verschiedene Controlling- und Vertriebsfunktionen in einem großen Industriekonzern wahr. Berufsbegleitend studierte Steffen Schneider an der ESCP Europe internationale Betriebswirtschaftslehre mit Controlling und Finance Schwerpunkten.

Thomas Schultze

Solution Advisor
SAP Deutschland SE & Co. KG

Zur Person

Thomas Schultze ist seit 1999 bei SAP. Bis Anfang 2004 war er in der SAP Consulting und zuletzt als Solution Architekt für Finance und Business Intelligence tätig. In dieser Zeit hat er unter anderem Großkunden wie DaimlerChrysler, Nokia und Airbus beraten. Seit Anfang 2004 ist er im Vertrieb und dort zur Zeit Solution Advisor für SAP S/4HANA. Dort begleitete er Kunden bei der digitalen Transformation mit SAP S/4HANA. Seine Spezialgebiete sind Finance, Data Warehousing, Reporting und SAP HANA.

Ulf Steinhop

Director Controlling & Risk Management
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG

Zur Person

Ulf Steinhop ist Director Controlling & Risk Management bei der ECE Projektmanagement in
Hamburg und verantwortet das Konzernreporting, die strategische und operative Planung sowie
das Risikomanagement. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung als Berater und in Führungsfunktionen
in Unternehmen liegen seine Schwerpunkte auf den Gebieten Corporate Performance Management,
Business Intelligence und Reporting. Er leitet konzernweite Digitalisierungsprojekte und
unterstützt zusammen mit seinem Team die Transformation der ECE zu einer transparenten und
datengetriebenen Organisation.

Michael Timmermann

Founder & Managing Partner
Timmermann Partners

Zur Person

Michael Timmermann ist einer der führenden Köpfe im Change Management. „Klar in der Sache —
weich zum Menschen“ begleitet Timmermann Partners mit 45 Mitarbeitern Menschen in Organisationen
in Veränderungsprozessen. Change startet dabei meist mit einer Topteam Journey, in der Top-Führungskräfte zu einem echten Team aus Lernvorbildern werden. Auch mit ungewöhnlichen Methoden wird so wirklicher Change gefördert. Er gründete sein erstes Unternehmen mit 19 Jahren, studierte Psychologie in München, war Eigentümer eines Trainingszentrums und Tagungshotels und lernte bei McKinsey das Berater-Handwerkszeug. Nachdem er als Partner den Change-Bereich eines Beratungsnetzwerks leitete, gründete er Timmermann Partners.

Daniel Turi

Leiter Finanzdatenmanagement
Allianz Suisse Versicherungs-Gesellschaft AG

Zur Person

Daniel Turi leitet bei der Allianz Suisse im Bereich Finanz- und Rechnungswesen heute die Abteilung
Finanzdatenmanagement. Neben Automatisierung und Optimierung sämtlicher Finanzprozesse
er auch für die Robotics-Schulungen innerhalb der gesamten Allianz Suisse Gruppe
zuständig. Zuvor war er unter anderem sieben Jahre als Controller CEE für die HDI Versicherung
und als Financial Controller für Swiss Life Services und Swiss Life Liechtenstein tätig. Beim HDI
war er nach der Gerling-Integration verantwortlich im SAP Roll-out CEE, in der Einführung von
SAP-BW und von BI-IP (treiberbasierte Planung) in vier Ländergesellschaften. Hier ging es speziell
um die Automatisierung des lokalen Berichtswesens sowie des Group Reportings.

Florian Werner

Principal, Competence Center Retail & Consumer Goods
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Florian Werner ist Principal im Competence Center Retail & Consumer Goods. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmenssteuerung, Planung und Reporting, dem Rechnungswesen sowie der Organisationsentwicklung im CFO und IT-Umfeld. Seit mehr als 10 Jahren berät er internationale Konzerne und leitet Projekte von der Zielbildentwicklung bis hin zur technischen und organisatorischen Umsetzung. Neben dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik sammelte Herr Werner praktische Erfahrungen im Controlling in der Lebensmittelbranche und im Dienstleistungs-Sektor sowie als IT-Entwickler im Bereich Business Intelligence.

12. Fachkonferenz Reporting & Analytics

"Endlich mehr Effizienz im Reporting"

Im Rahmen der 12. Fachkonferenz Reporting & Analytics erwartete die Teilnehmer wieder viele spannende Impulse und innovative Lösungen aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen.

Die Schwerpunktthemen der Konferenz umfassten:

  • Hebel zur Steigerung von Effizienz und Flexibilität im Reporting
  • Reporting Factory und rollenbasierte Organisationsgestaltung im Controlling
  • "Digitales Reporting" - Bessere Entscheidungen mit Big Data und Predictive Analytics
  • Mit "User Experience" und "Mobile Reporting" die Nutzer begeistern
  • Aktuelle Trends am BI-Markt und richtige Auswahl von BI-Werkzeugen
  • Performance Management zwischen den Kulturen
  • Besonderheiten im internationalen Umfeld
  • Automatisierung von "Monkey Work" mittels "Robotic Process Automation"

Neben den Fachvorträgen bietete die Konferenz umfassende Möglichkeiten für den fachlichen und persönlichen Austausch mit Experten und anderen Konferenzteilnehmern. Insbesondere die Interaktivität war bei der Fachkonferenz Reporting & Analytics groß geschrieben - neben dem Fachlichen Austausch bietete das Programm viel Raum für persönliches Networking! Im Rahmen einer Online-TED-Befragung wurden spontane Meinungsbilder erhoben und diskutiert. Die Kernbotschaften aller Vorträge wurden auch in diesem Jahr wieder grafisch und visuell live für alle Teilnehmer dokumentiert!

Downloads

Referenten

Dr. Carsten Bange

"Effizientes Reporting fängt mit den richtigen BI-Werkzeugen an"

Gründer und Geschäftsführer
BARC GmbH

Zur Person

Dr. Carsten Bange ist Gründer und Geschäftsführer des Business Application Research Centers(BARC) und Vorstand der CXP Gruppe. Dr. Bange gilt als einer der führenden Experten für die erfolgreiche Nutzung von Informationstechnologie für Business Intelligence und Datenmanagement im Rahmen der Transformation zu datengetriebenen Unternehmen. Als langjähriger und neutraler Beobachter des Marktes ist er Coach und Strategieberater von Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen, häufiger Redner auf Tagungen und Seminaren sowie Autor zahlreicher Fachpublikationen und Marktstudien.

Annina Bernath

"Die Entwicklung der Reportings bei der Schweizerischen Post - nächster Halt Digitalisierung"

Leiterin Konzernreporting, -weiterentwicklung und -projekte
Die Schweizerische Post

Zur Person

Annina Bernath verantwortet als Leiterin Konzernreporting, -projekte und -weiterentwicklung die Konzernberichterstattung sowie das Projektcontrolling auf Stufe Konzern. Zusammen mit ihrem Team entwickelt sie die Reportinglandschaft der Schweizerischen Post weiter - dies beinhaltet Neukonzeptionen von Berichten, Implementierung von Dashboards sowie aktuell einer Management-App. Zudem leitet Frau Bernath große konzernweite Projekte im Bereich Finanzen. Sie hat an der Universität Bern Betriebswirtschaft studiert und verfügt über ein CAS im Bereich Corporate Finance.

Christina Eilers

"Die CFO-Performance-Organisation - Potenziale zur Effizienzsteigerung durch organisatorische und technische Veränderungen"

Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Christina Eilers ist Principal und Leiterin des Kompetenzfeldes Business Intelligence bei Horváth &Partners. Seit ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre ist sie in den letzten 16 Jahren als Beraterin für verschiedene renommierte Beratungsgesellschaften weltweit tätig gewesen. Dabei hat sie zahlreiche Projekte im Bereich Reporting und Planung von der Konzeption bis zur Umsetzung verantwortet und Lösungen zur Performancesteigerung erfolgreich bei Kunden eingeführt. Sie beschäftigt sich unter anderem mit den Themen BI-Strategie, BI-Organisation, BI-Architekturen und kennt die neuesten technologischen Entwicklungen, wie Advanced Analytics und Big Data.

Carsten Gast

"Performance Management zwischen zwei Kulturen - Steuerung und Reporting in Japan und Deutschland"

Senior Vice President Performance Management & IT
Yazaki Europe Ltd.

Die Präsentation ist leider nicht zur Veröffentlichung freigegeben

Zur Person

Carsten Gast ist Senior Vice President Performance Management & IT. Zuvor leitete er als Head of Strategic Planning & Controlling seit 2013 das Controlling der Yazaki Europe Limited. Seine Abteilung ist verantwortlich für die strategische Planung, die finanzielle und operative Unternehmenssteuerung sowie die Vereinheitlichung des Controllings in der Yazaki Corporation. Dazu entwickelt Herr Gast mit seinem Team ein automobilzuliefererspezifisches Steuerungskonzept; das Yazaki Performance Cockpit auf Basis einer SAP-BI/BO Umgebung. Carsten Gast promoviert im Bereich Unternehmenssteuerungssysteme für Automobilzulieferer an der University of Bradford, England und erhielt seinen Master of Business Studies in Irland an der Smurfit Graduate School.

Jürgen Habermeier

"Enterprice Analytics bei SAP - Standardisierung als Mittel zum Open Book Management

Head of Enterprice Analytics - Platform and Solution Enablement
SAP SE

Die Präsentation ist leider nicht zur Veröffentlichung freigegeben

Zur Person

Jürgen Habermeier ist Head of Enterprise Analytics bei SAP. Seit dem ersten Release von SAP BW 1999 begleitet er das Thema Reporting und Data-Warehousing im Konzern aus unterschiedlichen Perspektiven. Von der Beratung der ersten BW-Implementierungen über verschiedene Management-Positionen in der Entwicklung bis hin zur Transformation der SAP-internen Reportingprozesse. Im Rahmen der Neuausrichtung von Analytics bei SAP trägt er die Verantwortung für die technische Plattform. Aktuell liegt sein Schwerpunkt auf der technischen Unterstützung der Erstellung standardisierter betriebswirtschaftlicher Steuerungsmodelle, im Kontext der SAP-Firmenstrategie und deren Umsetzung.

Andreas Kirchberg

"Die CFO-Performance-Organisation - Potenziale zur Effizienzsteigerung durch organisatorische und technische Veränderungen"

Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Andreas Kirchberg ist Principal im Competence Center Controlling & Finance und leitet das Kompetenzfeld Organizational Effectiveness und beschäftigt sich im Schwerpunkt mit der Ausgestaltung, der Entwicklung und der Veränderung von CFO-Organisationen. Er und sein Team unterstützen Kunden bei der Definition der CFO-Strategie, dem Design eines Target Operating Model und Zielbildern von Finanzorganisationen, mit einem starken Fokus auf Service-Organisationen und Shared Services. Er veröffentlicht regelmäßig Artikel zu den Themen Finanzorganisation, Shared Services und Prozess-Effizienz.

Astrid Kluitenberg

"Reporting-Revolution bei Swiss Re Corporate Solutions"

Freelancer
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Astrid Kluitenberg ist für Horváth & Partners im Reporting & Analysis Projekt bei der Swiss Re tätig. Hier unterstützt sie als Beraterin die globale Neugestaltung des Finanzreportings. 

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen seit vielen Jahren in der Leitung und Beratung komplexer Transformationsprojekte in de Finanzindustrie und FMCG. 

Frau Kluitenberg studierte Internationale Betriebswirtschaftslehre in Rotterdam mit Auslandaufenthalt in St. Gallen. Seit ihrem Studium war sie in den letzten 10 Jahre als Beraterin und Projektleiterin für verschiedene renommierte Firmen wie Zurich Insurance Group, Deloitte Consulting und Swarovski weltweit tätig. 

Christoph Kurzke

"Herausragende User Experience & höhere Effizienz im Reporting - Standardisiertes Dashboard-Design"

Stv. Leiter Visualization & Processes
Migros-Genossenschafts-Bund

Zur Person

Christoph Kurzke ist seit 2016 als stv. Leiter Visualization & Processes für den Migros-Genossenschafts-Bund in Zürich tätig. Er verantwortet dort unter anderem die Frontend-Entwicklung für sämtliche genutzte BI-Systeme der Migros. Zuvor war er fünf Jahre als Unternehmensberater tätig, zuletzt bei der itelligence Schweiz AG. Seine Beratungsschwerpunkte lagen in den Bereichen Business Intelligence, Konzernkonsolidierung und Corporate Performance Management.Christoph Kurzke hat einen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen von der Technischen Universität Kaiserslautern.

Lars Matschenz

"<automate> monkey work </automate>
Wie Sie sich mit Hilfe von Robotics von Monkey Work befreien"

Manager Sales
ALMATO GmbH

Zur Person

Lars Matschenz ist Manager Sales bei der ALMATO GmbH. Zuvor war er in verschiedenen Rollen für internationale Software-Unternehmen tätig: Als Consultant, Pre-Sales Consultant und im Vertrieb. Seit jeher setzt er sich mit dem Thema Ressourcenplanung und der Bewältigung der Arbeitslast in kundennahen Unternehmensbereichen auseinander. Seit einigen Jahren treibt ihn das Thema "Digital Workforce" umher. Mit ALMATO hilft er Unternehmen ihre Geschäftsvorfälle mittels Robotic Process Automation (RPA) zu automatisieren, um die wertvollste Ressource im Unternehmen, den Mitarbeiter, wieder für eine wertschöpfende und qualitativ wertvolle Arbeit einsetzen zu können.

Sebastian Menges

"Merck management reporting goes mobile"

Head of Business Analytics & Financial KPIs
Merck KGaA

Zur Person

Sebastian Menges ist seit 2016 Head of Business Analysis & Financial KPIs bei der Merck KGaA.Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er Betriebswirtschaftslehre in Frankfurt.Anschließend war er zunächst als Controller Reporting & Planning bei der Schenker IndustrialLogistics GmbH beschäftigt und wechselte dann als Assistant Manager Finance & GeneralAccounting zu der Clarion Europa GmbH. Vor seiner jetzigen Position war er unter anderem Headof Regional Finance Asia Consumer Health in Singapur bei der Merck KGaA.

Stefan Patzke

"Finance Excellence @ Kärcher"

Executive Vice President Finance, Controlling & Legal
Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Zur Person

Stefan Patzke ist Executive Vice President Finance, Controlling & Legal bei der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und verantwortlich für das Group Accounting & Reporting, Group Treasury, Corporate Taxes & Legal und das Corporate Controlling. Herr Patzke ist seit 15 Jahren bei Kärcher und hat u. a. SAP SEM-BCS für die Konsolidierung und das Management Reporting eingeführt,das weltweite Controllingsystem standardisiert sowie ein Fast-Close-Projekt geleitet. Aktueller Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung und Umsetzung der Kärcher Finance-Strategie im Auftrag des CEO, mit dem Ziel Effektivität im Finance-Bereich zu gewährleisten und die Effizienz zu verbessern.

Anke Schenkel

"Merck management reporting goes mobile"

Head of Group Controlling
Merck Group

Zur Person

Anke Schenkel ist Head of Group Controlling und Risk Management bei der Merck Group. Zusammen mit ihrem Team legt sie den Finanzrahmen und die KPIs fest, übernimmt die strategische Finanzplanung, Budgetierung und Prognose der Merck-Gruppe und verantwortet das Risikomanagement. Frau Schenkel hat Betriebswirtschaftslehre studiert und ist seit 2010 bei Merck tätig. Von 2010 bis 2014 war sie zunächst Head of M&A Controlling und anschließend Head of Forecasting, Reporting & Governance Controlling Healthcare.

 

 

Mario Schoeb

"Reporting-Revolution bei Swiss Re Corporate Solutions"

Reporting & Analysis Project Lead/Vice President
Swiss Re Corporate Solutions

Zur Person

Mario Schoeb ist seit 2015 Projektleiter für Reporting & Analysis bei Swiss Re Corporate Solutions und dort verantwortlich für die globale Neugestaltung des Finanzreportings. 2005 hat er die Universität St. Gallen als lic.oec.HSG in Finanzen, Rechnungslegung und Controlling (FRC) abgeschlossen.Nach dem Wirtschaftsstudium arbeitete er dreieinhalb Jahre als dipl. Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young in Zürich und erlangte parallel den Abschluss als dipl. Finanzanalyst (CFA).Bei Horváth & Partners war er daraufhin sechs Jahre als Projektleiter im Bereich Planung, Kostenrechnung und Management Reporting tätig.

Moderation

Markus Kirchmann

Partner, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Markus Kirchmann ist Partner und verantwortet im Competence Center Controlling & Finance die Business Unit Planning, Reporting and Consolidation bei Horváth & Partners. Er verfügt über eine fünfzehnjährige Beratungserfahrung auf den Gebieten der Unternehmenssteuerung, des operativen Controllings, der Effizienz- und Effektivitätssteigerung in Reporting und Planung sowie der Konzernkonsolidierung. Neben seinen Projektaktivitäten ist Markus Kirchmann Referent auf nationalen und internationalen Konferenzen und hat zahlreiche Veröffentlichungen und Publikationen verfasst, so z. B. das im Schäffer-Poeschel Verlag erschienene Buch "Group Reporting und Konsolidierung".

Jens Gräf

Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Jens Gräf ist Principal im Competence Center Controlling & Finance und leitet das Business Segment KPI & Management Reporting bei Horváth & Partners. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen seit vielen Jahren in der Einführung und Optimierung von Unternehmenssteuerungslösungen. So ist er verantwortlich für die Weiterentwicklung von Reportingkonzepten und deren technischer Umsetzung. Jens Gräf ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen, Mitherausgeber von Fachbüchern und wissenschaftlicher Lehrbeauftragter zum Thema strategische KPI in der Unternehmenssteuerung an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.

Dr. Johannes Isensee

Principal, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Dr. Johannes Isensee ist Principal bei Horváth & Partners am Standort Hamburg. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Themen KPI-Steuerung, Reporting und Planung. Zuvor studierte er technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart und war im Anschluss als wissenschaftlicher Mitarbeiter am International Performance Research Institute (IPRI) in Stuttgart tätig.

TED-Umfrage

Maren Hartmann

"Reporting Dialog" - Interaktive onlineTED-Befragung zu aktuellen Themen

Managing Consultant, Competence Center Controlling & Finance
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Maren Hartmann ist für Horváth & Partners im Competence Center Controlling & Finance tätig. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmenssteuerung, Management Reporting sowie Planung und Forecasting. Sie unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen bei der inhaltlichen Definition von Steuerungskonzepten, der Gestaltung von effizienten Controllingprozessen und der Abbildung dieser in den jeweiligen Systemen. Maren Hartmann studierte Internationale Betriebswirtschaftslehre in Tübingen mit Auslandsaufenthalt in Paris und hat vor ihrem Eintritt bei Horváth & Partners im Consultingbereich einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gearbeitet.

GraphicRecording

GraphicRecording: Als Feedbackdokumentation sollen künstlerische Gesamtbilder entstehen, die die stattfindenden Vorträge reflektieren und assoziativ darstellen, so dass noch während der Veranstaltung ein bildnerisches Protokoll entsteht.


Download Flyer

Nachberichte

"Endlich mehr Effizienz im Reporting"

Lesen Sie hier die Nachberichte zur 12. Fachkonferenz Reporting & Analytics, erschienen auf Haufe.de:

  • Mehr Effizienz im Reporting durch Standardisierung, BI und Robotics erreichen
    Ein modernes Management Reporting liefert den Entscheidern nicht nur alle erforderlichen Informationen. Außerdem minimiert es den Aufwand für Erstellung, Kommentierung und Verteilung von Berichten. Wie dieser Spagat gelingen kann, war Thema der Vorträge und Diskussionen auf der Fachtagung "Reporting & Analytics 2017", über die wir in einer neuen Serie berichten.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Finance Excellence @Kärcher - mit Hochdruck den Finanzbereich optimieren
    Die Digitalisierung zwingt auch Marktführer wie Kärcher zu Reformen im Finanzbereich. Mit dem Projekt Finance Excellence @Kärcher sollen Rechnungswesen und Controlling zu einem digitalen Service-Provider entwickeln werden. Die Veränderungen, u.a. im Bereich Predictiv Analytics, können bereits bemerkenswerte Erfolge vorweisen - auch wenn sie teilweise "unerklärlich" sind.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Digitale CFO - Organisation als Basis für ein effizientes Reporting
    Wie sieht die CFO-Organisation der Zukunft aus? Sie wird vom Dreiklang aus Effizienz, Digitalisierung und Business Support geprägt sein. Auch Controller wird es weiterhin geben - angereichert durch zahlreiche weitere Rollen mit ergänzenden Kompetenzen.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Fünf Trends, die den BI-Markt nachhaltig beeinflussen
    Der Markt für BI-Software-Lösungen ist in Bewegung. Um die richtige Software zu identifizieren, muss das Controlling einen strukturierten Auswahlprozess durchführen. Neben neuen technischen und inhaltlichen Lösungsansätzen müssen die Controller auch die zukünftigen Spielregeln definieren.
    Lesen Sie hier mehr...
  • Robot Process Automation: Wie sich Unternehmen "Monkey-Work" befreien
    Viele Unternehmen vergeuden Geld und Arbeitszeit, weil Geschäftsprozesse noch nach tradierten Methoden ablaufen. Dabei können Unternehmen mit "Robotic Process Automation" (RPA) Kosten einsparen und die Qualität verbessern - auch im Reporting. Der Mensch übernimmt dabei eine entscheidende Rolle für die Prozessqualität.
    Lesen Sie hier mehr...