Logo Print

Die Referenten der Fachkonferenz Process Excellence

Carlo Dorn

"Prozessmanagement als Treiber von Optimierungen"

Direktor Prozessmanagement
Gebr. Heinemann SE + Co. KG

Zur Person

Carlo Dorn ist Direktor Process Management bei Gebr. Heinemann SE & Co. KG und war davor unter anderem als Teamleiter der Mandantenbuchhaltung und in weiteren Positionen im Unternehmen tätig. 1997 schloss Herr Dorn seine Ausbildung zum Steuerfachangestellten bei der Steuerkanzlei Bolte & Körber ab und war anschließend sechs Jahre als Inhaber des Bike Centers Uslar selbstständig bevor er 2003 zu Gebr. Heinemann wechselte.

Sven Hattwig

"Wachstum und Wandel eines mittelständischen Automobilzulieferers -
Erfahrungen aus dem Projekt "Fit for growth""

CFO
Weber Automotive GmbH

Zur Person

Sven Hattwig ist seit Anfang 2014 CFO bei Weber Automotive und verantwortet in der Geschäftsführung die Bereiche Finanzen, Personal, IT und Einkauf. Weber Automotive ist ein Spezialist für die Komplettbearbeitung von komplexen Bauteilen im Antriebsstrang wie, z. B. Motorblöcke, Zylinderköpfe und Getriebegehäuse. Zuvor war er Finance Director bei BRADY Corporation, einem Anbieter von industriellen Kennzeichnungssystemen. Vor seiner Zeit bei BRADY war Sven Hattwig im Private Equity und im Corporate Finance in London und in Frankfurt tätig.

Oliver Jaksch

"Stellhebel zur Schaffung herausragender Prozesse"

Leiter Qualitäts-, Projekt- und Prozessmanagement Komposit
R+V Allgemeine Versicherungs AG

Zur Person

Oliver Jaksch leitet die Abteilung Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement (QPPM) des Ressort Komposit der R+V Allgemeine Versicherungs AG. Die Abteilung treibt die methodische und strategische Weiterentwicklung der QPPM-Themenstellungen. Er ist schon seit 1998 in verschiedenen Funktionen bei R+V tätig. Neben dem Aufbau des QPPM gehörten die Implementierung einer kennzahlenbasierten Steuerung für das Universalgeschäft, der Aufbau eines ressortweiten Beschwerdemanagements und die ganzheitliche Optimierung aller Steuerungsund Unterstützungsprozesse des Ressorts zu seinen Aufgaben. Seine aktuelle Herausforderung ist die nachhaltige Verankerung eines systematischen kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im Ressort.

Dr. Martin Jochen

"Process Excellence im Audi Konzern"

Leiter 1Finance, Optimiereung Finanzprozesse
AUDI AG

Zur Person

Dr. Martin Jochen ist Leiter 1Finance, Optimierung Finanzprozesse und verantwortet das Programm 1Finance im Audi Konzern, welches die digitale Transformation des Audi Finanzbereiches weltweit umsetzt. Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TU Berlin trat Martin Jochen seine Stelle als Trainee beim Daimler Benz Konzern an. Von 1996 bis 2000 war er für verschiedene Unternehmen in Asien tätig und arbeitete im Anschluss als Unternehmensberater bei Horváth & Partners. Von 2005 bis 2015 war er in unterschiedlichen Leitungspositionen innerhalb des Finanzbereiches für den VW- und Audi-Konzern in Deutschland und China tätig. Martin Jochen hat an der Universität Stuttgart promoviert und hält einen MBA der University of Louisville.

Thomas Kriechbaum

"Prozessstandardisierung im Kontext unterschiedlicher Geschäftsmodelle"

Chief Process Officer
Hoerbiger Holding AG

Zur Person

Dipl. Ing. Thomas Kriechbaum ist seit Mitte 2015 Chief Process Officer bei der Hoerbiger Holding AG. Zu seinen Aufgaben gehört die Implementierung einer konzernweiten, standardisierten Prozess- und Systemlandschaft, über unterschiedliche Businessmodelle hinweg, inklusive des Aufbaus einer konzernweiten Prozessmanagement-Organisation. Schon seit 2005 ist Herr Kriechbaum in verschiedenen Funktionen innerhalb des Konzerns tätig unter anderem als Head of Operations der Kompressortechnik Service Global. Von 2013 bis 2015 war er Head of Process- and Knowledge-Management und verantwortete die Prozess- und Systemstandardisierung in der Service Division sowie den Rollout in mehr als 100 Niederlassungen weltweit.

Paul Sharman

"Using Corporate Performance Management to Create Shareholder Value -
levering the potential of the processes"

Editor-in-Chef
Cost Management

Zur Person

Paul Sharman is a cost and performance management specialist. He has facilitated change initiatives in organizations around the world such as the US Army, DuPont, AT&T and Toyota Motor Credit Corp. He is sought after as a thought leader in the field of Enterprise Performance Management. Paul led the New Jersey based global Institute of Management Accountants (IMA) as its President and CEO. He was named as one of the "Top 100 Most Influential People" in the US accounting world in 2005, 2006 and 2007 by "Accounting Today". He is Editor-in-Chief of the Thomson Reuters publication Cost Management. 70 of his articles have been published and he has been referenced many times in professional and the US national press. Paul is a Fellow Chartered Management Accountant (FCMA).

Nina Sproedt

"Prozessmanagement im Konzern verankern"

"Organization & Processes" - Senior Director
Deutsche Lufthansa AG

Zur Person

Nina Sproedt verantwortet seit Beginn 2016 in ihrer Funktion die Organisations- und Prozessgestaltung der Gruppe. Zuvor leitete sie die Verbundsteuerung und -entwicklung bei der Deutschen Lufthansa AG, zur Weiterentwicklung der Verbundstrategie sowie des Netzwerk-, Sales und Revenue-Management. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre, mit Schwerpunkt Touristik, trat Frau Sproedt, im Jahr 2000, in den Lufthansa Konzern ein. Sie war zunächst drei Jahre im Marketingbereich der Lufthansa Passage für die Direktion Österreich, tätig. Anschließend verantwortete sie vier Jahre die Onlinevertriebsentwicklung in Europa. Im Jahr 2007 übernahm Frau Sproedt die Netzplanung der Kurzstreckenflüge und Huboptimierung der Lufthansa Passage, am Standort Frankfurt.

Gülabatin Sun

"Steuerung der Operations im Zeitalter der Digitalisierung"

Managing Director - Head of PCC Operations
Deutsche Bank AG

Zur Person

Gülabatin Sun ist Head of PCC Operations der Deutschen Bank. In dieser Funktion leitet sie ein Team von über 2500 Mitarbeitern, welche ein Produktangebot von Kontoführung, Zahlungsverkehr und Wertpapiergeschäften bis hin zu privaten Krediten und Baufinanzierungen begleiten und abwickeln. Zuletzt war sie Global Head of Diversity & Inclusion der Deutschen Bank mit Verantwortung unter anderem für den Bereich Human Resources. Vor ihrem Wechsel zur Deutschen Bank war sie bei der UniCredit Mitglied des Management Committees in der Privatkundensparte sowie Mitglied des European Retail Consortium. Die in Duisburg mit türkischen Wurzeln geborene Gülabatin Sun hat einen Abschluss als Diplom-Ingenieurin im Bereich Maschinenbau der Ruhr Universität Bochum.

Thomas Zinniker

"Prozessreporting/-steuerung auf Basis SAP S/4HANA Enterprise Management"

Leiter ICT (CIO)
BKW Energie AG

Zur Person

Thomas Zinniker arbeitete nach seinem Studium der Informatik an der FH Nordwestschweiz mehrere Jahre als Software-Ingenieur, Projektleiter und Unternehmensberater. Nach zehn Jahren als CIO der Forbo, wechselte er Anfang 2016 zur BKW als Verantwortlicher Business Applikationen. Ab dem 1.1.2017 ist er CIO.

Moderation

Markus Brenner

Principal, Competence Center Organisation & Operations
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Markus Brenner ist Principal im Competence Center Organisation & Operations bei Horváth & Partners. Nach dem Studium der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre folgte 1999 der Eintritt als Consultant bei Horváth & Partners. Er berät Unternehmen - vom Mittelständler bis zum Großkonzern - in allen Fragestellungen der Prozess- und Organisationsgestaltung. Als Head of Process Management und Operations for Services verantwortet er die methodische Weiterentwicklung des Horváth & Partners-Prozessansatzes sowie dessen Adaption an alle Branchen.

Kai Essiger

Partner, Global Head of Process Management
Horváth & Partner GmbH

Zur Person

Kai Essiger ist Partner im Competence Center Organization & Operations bei Horváth & Partners. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Gießen war er im Bereich strategische Planung am Flughafen Düsseldorf tätig und im Anschluss Leiter der Bereiche Strategie Technik/Strukturentwicklung Produktion bei Daimler Benz Aerospace/Airbus. Anschließend betreute er bei der Fraport AG internationale Projekte sowie später die Beratungsaktivitäten. Seit seinem Eintritt bei Horváth & Partners im Jahr 2001 leitete er für zehn Jahre den Bereich Travel & Transport. Von 2008 bis 2013 war er zudem verantwortlich für alle Aktivitäten der Beratung im Mittleren Osten. Seit 2013 fallen alle Fragestellungen im Bereich der Prozess- und Organisationsgestaltung für die Serviceindustrie in seinen Zuständigkeitsbereich.

Anmeldung

Termin: 29. März 2017

Ort: Maritim Hotel in Düsseldorf

Teilnahmegebühr: EUR 1.190,- zzgl. gesetzl. MwSt.
10% Frühbucherrabatt bis zum 10. Februar 2017

Ansprechpartner

Yvonne Rau
+49 711 66919-3613 
konferenz@horvath-partners.com